Allgemein

Re: Zwischenstand III

AutorNachricht
The Doctor
40 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Zwischenstand III (240) 23.01.2018, 17:46:26
Als Antwort auf: Re: Zwischenstand II, geschrieben von The Doctor am 14.01.2018, 12:39:50
Au weia...

Heute mal das ganze Gedöns provisorisch zusammengeschraubelt (noch ist nix verleimt !) und ein Chassis angeschlossen. Verstärker und ein altes Laptop dran und etwas Musik laufen lassen:

MEINE FRESSE !

das wird eine Abrißbirne !
Trotzdem das Horn toal fehlabgestimmt ist - die Wand fehlt, ein Chassis fehlt, eine Hornmund√∂ffnung ist total zu und das Ganze auch noch undicht - kamen √ľberraschenderweise sehr saubere B√§sse heraus. Kraftvoll und tiefer als die Titanic... Und v√∂llig horntypisch sowie hinterh√§ltig.
Rein gehörmäßig geht es bis weit unter 30 Hertz mit kaum Pegelabfall, erst unter 25 Hertz läßt es dann nach...

A propos Pegel: 2.8 Volt bei 32 Hertz (gemessen am Chassis) haben die ganze Bude beben lassen, Werkzeuge sind von der Werkbank gerappelt und alles, was nicht festgetackert war, hat sich bewegt... Und dann dieser unglaubliche Druck im Raum, irre.
Die Membran des Chassis bewegte sich dabei nicht sichtbar.

Musik kam sehr gut konturiert und sauber raus, ohne große Resonanzen. Aber, wie in der Simu zu sehen gewesen, ist bei 70 Hertz Schluß - hier ist ein fetter Peak zu hören. Egal, ich wollte eh bei etwa 45-50 Hz steilflankig trennen, also ist dieser Peak irrelevant.

Die n√§chsten Tage kommen noch ein paar zus√§tzliche Gewindestangen rein und dann wird das ganze Trumm ordnungsgem√§√ü verleimt. Allein daf√ľr stehen 5 Kilo Leim bereit.


Bis neulich !

Thread:

Allgemein | Total Generation Time: 0.0425s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten