Allgemein

Ab Samstag wird zurĂŒckgeschossen !

AutorNachricht
The Doctor
40 Beiträge

Avatar

Betreff: Ab Samstag wird zurĂŒckgeschossen ! (214) 28.03.2018, 19:13:07
Als Antwort auf: Fast im Ziel, geschrieben von The Doctor am 23.03.2018, 17:34:53
Erster Höreindruck:
ZunĂ€chst habe ich fĂŒr den ersten Funktionstest den Baß ĂŒber eine 22mH-Luftdrossel (1.4 Ohm) an den rechten Kanal parallel zu dem Fostex angeschlossen. Weil in fast allen FĂ€llen die BĂ€sse in beiden KanĂ€len gleich laut sind, spielt die Ortung somit keine Rolle.

Erste CD: Philips Classics Konzert - Camille-Saint-Saens "Symphonie Nr.3 Orgelkonzert" ...

Was sich zunĂ€chst als viel zu leise und zurĂŒckhaltend anhörte, wendet sich spontan und eindrucksvoll ins Gegenteil, wenn es unter 40 Hertz geht. Saubere, druckvolle und mĂ€chtige BĂ€sse fluten den Raum, als gĂ€be es morgen keine mehr. BaßlĂ€ufe nach unten scheinen gar nicht mehr aufzuhören und werden auch sehr gleichmĂ€ĂŸig laut in den Raum gedrĂŒckt. Dabei hat man aber nie denEindruck, daß es dröhnt - lediglich lose GegenstĂ€nde in der Wohnung scheppern munter mit.
Rein gehörmĂ€ĂŸig und subjektiv reicht der Baß bis an 25 Hertz mit "Volldampf" heran - darunter wird es dĂŒnner, aber nicht ganz tot. Ab etwa 20 Hz hört man noch gut Schall, selbst 16 Hertz sind noch wahrnehmbar. Erst bei 12 Hertz ist dann Schluß...

Um die PrĂ€zision der Baßwiedergabe beurteilen zu können, habe ich verschiedene elektronische Musik benutzt, von der ich weiß, daß dort die BĂ€sse "von 0 auf 100 in null Sekunden" aufgezeichnet sind (im Gegensatz zu den sehr langsam ein- und ausschwingenden Orgelpfeifen).
Auch hier wieder dasselbe Bild: sauber und konturiert wiedergegebene tiefe Lagen. Eine sehr große Dynamik fĂ€llt sofort auf - fette PaukenschlĂ€ge zum Beispiel hauen einen gnadenlos ins Sofa... Manche Popmusik treibt einem die AngsttrĂ€nen in die Augen... (der 12"-Mix von "Relax" Frankie Goes to Hollywood sollte man sich damit mal antun - danach braucht man eine neue Religion )

VorlÀufiges Fazit: Voller Erfolg !

Das Baßhorn verhĂ€lt sich ĂŒberraschend sehr gutmĂŒtig, hat kaum hörbare Resonanzen (bis auf die Reso bei ca. 75 Hz, aber ich trenne ja spĂ€ter bei 50 Hz mit 24dB/Okt. und paßt sich jetzt schon hervorragend den Fostex-BLH an.
Es macht eine echte Freude, damit Musik zu hören und neues zu entdecken - obwohl es noch lange nicht fertig ist.

Das hat sich richtig gelohnt !

LG JĂŒ

Thread:

Allgemein | Total Generation Time: 0.0423s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten