Allgemein

Re: blöde Frage.....

AutorNachricht
HiFi-Selbstbau
59 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: blöde Frage..... (42) 03.10.2018, 17:41:27
Als Antwort auf: blöde Frage....., geschrieben von Joschi am 02.10.2018, 11:16:20
Der VerstĂ€rker und die Endstufen klangen/klingen sehr neutral, klar aber nicht nervend, satt aber nicht aufgeblĂ€ht. Am wichtigsten aber ist die LaststabilitĂ€t, man kann damit betreiben was auch immer man möchte. Eine sehr stabile Spannungsversorgung ist dafĂŒr verantwortlich. Durch diese LaststabilitĂ€t hat Axel Ridtahler die Endstufen immer seinen Kunden fĂŒr die Ripole empfohlen, er war ganz begeistert von den Teilen.
DarĂŒber hinaus war er schon damals sehr gut auf digitale Zeiten eingestellt. Drei koaxiale und zwei optische EingĂ€nge waren zu der Zeit eine Besonderheit. Die Verarbeitung ist vom feinsten, keine billige Plastikkiste. Satte 26 kg musste man schleppen, wenn er zur Post musste.

Ja und dann der Preis, anfangs war die Version 2 fĂŒr 650 Euro zu haben, die dreier Version kostete dann 850 Euro. Auf einer Messe hatte sich mal einer von der Konkurrenz geĂ€ußert das er dafĂŒr noch nicht mal sein GehĂ€use bekomme.

Wir benutzen unseren auch heute noch gerne bei VorfĂŒhrungen.


Theo

Thread:

Allgemein | Total Generation Time: 0.0208s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten