Allgemein

eigentlich verstehe ich kein Wort

AutorNachricht
High5
625 Beiträge

Avatar

Betreff: eigentlich verstehe ich kein Wort (61) 14.04.2019, 20:11:46
Beschreibung eines Events im Radialsystem zu Berlin:

"The Only Good System Is A Sound System"
The Bug presents a 'Pressure' Special on a Void Incubus Rig
Julian Henriques, Kulturwissenschaftler am Goldsmiths College (University of London) und Filmemacher (Babymother), der in seinem bahnbrechenden Standardwerk "Sonic Bodies. Reggae Sound Systems, Performance Techniques, and Ways of Knowing" (2011) das Verhältnis zwischen der Crowd eines Soundsystems und dem Sound analysiert hat, wird das Festival mit einer Lecture und musikalischen Beispielen eröffnen. Die Sound Lecture "Sound System as System of Sound: Street Cultures and Crossovers" wird sich mit der Materialität von Audiotechniken, Frequenz- und Tonbereichen, Lautsprecheranordnungen, aber auch mit unterschiedlichen semantischen Füllungen des Begriffes "Crossculture" beschäftigen.

Diedrich Diederichsen, Kritiker, Autor und Professor für Theorie und Vermittlung von Gegenwartskunst an der Akademie der Bildenden Künste Wien, war bis Mitte der 1990er zusammen mit Gerd Gummersbach ein Teil des DJ-Duos Dreadbeat, das Dancehall und Roots Reggae spielte. In seinem Vortrag "Amor vacui: die Geister Uptown im Firehouse und die Vibrationen" wird er der Frage nachgehen, wer im Haus des Subjekts lebt, nachdem Dub alle Bewohner*innen verscheucht hat. Mit wem kommunizieren die Bewohner*innen und wie?

Kevin Martin wird den ersten Abend von "The Only Good System Is A Sound System" sound-sonisch im Radialsystem eröffnen. Der auch unter seinem weiteren Künstlernamen "The Bug" bekannte Künstler aus London wurde von der dortigen Reggae- und Dancehallszene samt ihrer Sound-System-Kultur sozialisiert und geprägt. Mit "The Bug presents a 'PRESSURE' Special on a Void Incubus Rig" stellt er zeitgenössische und avancierte Künstler*innen der Dancehall Culture in Berlin vor, unter anderem den Grime Forefather Flowdan, der auch als Gründungsmitglied der Ost-Londoner Crew Roll Deep bekannt ist und die israelische Dancehall-MC Miss Red. Miss Reds LP "O.K." verbindet eine einzigartige Mischung aus Acid Techno, Industrial und 80er Jahre Rub-a-Dub. Zur Unterstützung kommen Gavin Blair (aka Gav) und Jordan Chung (aka Time Cow) von Equiknoxx, der Süd-Londoner Grime Veteran Grandmixxer, der Bristolian Ossia, der mit der LP "Devil's Dance" einen kongenialen Mix aus Grime, Jazz, Steppers, Dub, Post-Punk, Industrial und Concrète Minimalism vorgelegt hat, sowie der Londoner Produzent Mr. Mitch, der mit seinen LPs an einer hypermodern-introspektiven Variante von Ambient-Grime und R&B arbeitet hinzu.

Thread:

Allgemein | Total Generation Time: 0.0127s
© 1998-2019, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten