Allgemein

Re: Tut mir leid

AutorNachricht
Hifi-Selbstbau
66 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Tut mir leid (46) 02.12.2019, 04:25:57
Als Antwort auf: Re: Tut mir leid, geschrieben von High5 am 01.12.2019, 17:13:05
Hallo zusammen,

ja, es stimmt. Thomas hat seine Endstufe schon sehr lange bei uns stehen (2 Jahre). Zwei weitere Kunden auch noch. Wir haben seinerzeit die XTZ Endstufen vertrieben und es gab hin und wieder mal eine Problem das ein Kanal ausfiel. Diese Reparaturen waren auch kein Thema solange wir XTZ vertrieben. XTZ hat dann irgendwann die Produktion von HiFi-Verstärkern eingestellt und so haben wir uns vom Vertrieb verabschiedet. Danach wurden wir auch nicht mehr mit Ersatzteilen versorgt, erst recht nicht wenn die Geräte nicht mehr in der Garantie lagen, so wie bei Thomas. Bis dahin war es einfach die Endstufenplatine zu tauschen.

Wir hatten aber jemand gefunden der diesen Fehler herausgefunden hatte und uns immer wieder mal geholfen hat. Leider hatte dieser Mensch einen Herzinfarkt und hat von heute auf morgen jegliche Arbeit und Arbeitskontakte eingestellt, f√ľr uns nicht mehr erreichbar. Das ist der Stand den auch Thomas hatte. Ich habe ihm dann leichtsinnigerweise gesagt ich w√ľrde schon jemand finden der das machen kann.

Dann kam das Leben dazwischen. Mein Kompagnon (auch Thomas) hatte ein 8 cm großes Aneurysma an der Hauptschlagader zum Herzen und seine Herzklappen waren undicht. Er wäre beinah draufgegangen und wurde von einer Stunde zur anderen vom Bauchnabel bis zum Hals aufgesäbelt, bekam eine neue Aorta und neue Herzklappen. Aber jetzt kann ich ihn aus 2 mtr. Entfernung hören, anschleichen ist nicht mehr.......... wenn es nicht so traurig wäre.

Es schien sich alles wieder einzurenken bis wir dann einen Wassereinbruch hatten

https://www.youtube.com/watch?v=YkffjA3u0NY

https://www.youtube.com/watch?v=L2VE9Lppiok

Messraum, Hörraum, Proberaum wurden unfreiwillig mit fließend Wasser versehen. Auch das haben wir in den Griff bekommen.

Und dann kam die große Baustelle

Weil √ľber uns REWE eingezogen ist und die Ihr Lager genau √ľber unseren R√§umen haben, wurde dort eine Deckentragf√§higkeit von 1000 Kg/m¬≤ verlangt, es waren aber nur 700 Kg/m¬≤ ausgewiesen. Also bekamen wir Stahltr√§ger und St√ľtzw√§nde eingesetzt.













Es tut mir wirklich leid Thomas, ich hatte die letzten anderthalb Jahre echte, andere Probleme und darunter hat unsere Kommunikation allgemein sehr gelitten. Ich habe gesehen das Deine Mails immer noch auf Wiedervorlage stehen. Ich kann aber nicht sagen wann genau wir uns um die Amps, die irgendwo in zwei kleinen R√§umen mit m¬≥ anderen Sachen versteckt sind, k√ľmmern k√∂nnen. Zur Zeit fangen wir gerade erst an unseren H√∂rraum wieder aufzubauen. Wir hoffen das wir im Januar wieder einigerma√üen betriebsbereit sind. Aber nur wenn der Elektriker den Strom neu verlegt hat und die modernen Sicherheitsanforderungen erf√ľllt sind. Der war letzte Woche da um uns mitzuteilen das die Baustelle von REWE Vorrang hat, danach k√§me er dann zu uns.

Ich kann zur Zeit auch nicht anbieten die Endstufe zur√ľckzusenden, ich w√ľsste grad nicht wie ich sie aus den riesigen Warenhaufen herausbekommen soll.

Sobald es mir m√∂glich ist werde ich mich bem√ľhen die Endstufe reparieren zu lassen, allerdings kann ich das nicht garantieren. Alle die wir bisher gefragt haben, k√∂nnen ohne Schaltplan nichts machen, den r√ľckt XTZ aber nicht raus.

Liebe Gr√ľ√üe aus K√∂ln

Theo



Thread:

Allgemein | Total Generation Time: 0.0301s
© 1998-2019, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten