Allgemein

Was ein GerĂŒhr`...

AutorNachricht
Joschi
236 Beiträge

Avatar

Betreff: Was ein GerĂŒhr`... (349) 28.01.2018, 13:19:45
Ahoi,

unser Bildscheibenspieler war nicht mehr einwandfrei. Er spielte Blu-rays (sic!) teilweise nicht mehr an oder nach der HĂ€lfte des Films nicht mehr ab.
Da ich gern olles Zoich nutze, war dies der dritte Player, der allmĂ€hlich irgendwelche Malaisen hatte. Ärger mit der Regierung.
Auf zum Jupiter und ein NeugerĂ€t holen, von einer Firma, deren Hardware mich von der "Usability" als auch von der Haltbarkeit stets ĂŒberzeugten (z.B. Panavidic).
LĂ€uft nun alles.
4k als Beiwerk onboard, auch das Bilderradio konnte das. Testeindruck: 4K bringt auch bei 55" aus drei Metern keinen so tollen Effekt (wen wundert das, wenn die Bio-Optik bald ein halbes Jahrhundert alt ist?). 30Mb/s Datenrate. Uff.
Bis dahin: 4:2:2 oder 4:2:0, alles wird upgescalet (auch DVD)- sollte es der Fernseher oder der Player machen, was ist mit den Leuchtdichtewerten/Gamma bei alten TrÀgerformaten, sind die dann noch so, wie ich sie mal gut fand, wenn auf 4K hochgescalet wird? Zwangshellerbeleuchtung? Echtes HDR ist nicht drin, welcher Algorithmus sollte genutzt werden?
Wie wird neuer Sound auf mein altes 4.1 Soundsystem verrechnet? Werden alle 382 KanÀle neurer Formate passend umgesetzt?

Fragen ĂŒber Fragen, sehr viel Rumgeheimere in Standards und InkompatibilitĂ€ten hier und dort. Es spielt, aber ĂŒberall richtig?
Über alles: sieht gut aus, rumpelt, wenn es muss. Es zwitschert auch hinten links, wenn es auf der Scheibe steht.

Aber: wie schön ist die Welt, wenn man analoges Audio macht. Quelle-VerstÀrker-Schallwandler: fertig.
Bei gutem Material reicht selbst mono, meine geliebten (alten) Hörspiele erwarten teils nicht mehr.

An und spielt.

Guter Inhalt pfeift auf technisierte Darreichungsform. Gut darf es technisch trotzdem sein.

Schönen Sonntag,
der dann eher mal an die graue Luft gehende
Joschi

Allgemein | Total Generation Time: 0.0337s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten