Breitbänder

Re: B200 aus der K├╝che von Theo und Pico

AutorNachricht
Timo
197 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: B200 aus der K├╝che von Theo und Pico (1000) 01.06.2005, 09:21:54
Als Antwort auf: B200 aus der K├╝che von Theo und Pico, geschrieben von Kaspie am 30.05.2005, 19:38:26
Hallo Theo,
leider leider leider , konnte ich aus privaten/ zeitgr├╝nden nicht kommen um eure Superbox zu h├Âren. Mich w├╝rde gern interessieren warum ihre gerade zwei 20iger im Bass und Grundton genommen habt.
Ich habe im Visatonforum, so vor einem Jahr ein Prototyp mit dem B200 gesehen was mich auch sehr angesprochen hat, seit der Zeit lassen mich meine Gedanken auch nicht in Ruhe, Ähnlich eurem Konzept also B200 ganz oben angeordent, ca. 20 liter in KU, und dann in 80 Liter ein PA-Bass, so 12 oder 15 Zoll, das die von dir angesprochene Lücke des B200 auffüllt. Seit der Zeit habe ich schon einige Simulationen gemacht, aber leider aus Zeitgründen dann wieder fallen lassen.

Ich m├Âchte jetzt keine Kritik an eurer Konzeption aus├╝ben, interessant f├╝r mich w├Ąre nur der Grundgedanke, warum gerade diese BG20, und nicht zum Beispiel der BG30NG oder gar der BGS40 oder ganz andere wie zum Beispiel die Eminecetreiber oder Beyma oder RCF oder oder oder.
Ich denke nur dass im Bassbereich etwas mehr an Lautst├Ąrke drin gewesen w├Ąren wenn man auf mehr Membranfl├Ąche setzt.

Denken kann ich mir schon, dass ihr es m├Âglichst g├╝nstig haben wolltet und das Geh├Ąuse sollte m├Âglichst schmal bleiben, aber sind das die einzigsten Gr├╝nde.

Gru├č Timo

Thread:

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0567s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten