Breitbänder

Re: Alter Thread vorgeholt - Hallo Doc...

AutorNachricht
The Doctor
13 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Alter Thread vorgeholt - Hallo Doc... (407) 31.12.2016, 14:07:30
Als Antwort auf: Re: Alter Thread vorgeholt - Hallo Doc..., geschrieben von Kickbobby am 30.12.2016, 23:16:27
Hallo Robert,

ja, diese Viertelwellen-Resonatoren sind einfach zu berechnen: Schallgeschwindigkeit geteilt durch Frequenz und das Ganze nochmal geteilt durch vier. Eventuell umrechnen auf Meter oder Zentimeter.

Dann das Rohr ablängen plus 2-3 mm und ein Ende dicht verschließen. Zum Abgleich verwende ich einen kleinen Lautsprecher und Mikrofon am offenen Ende der Röhre. Mit einem Frequenzgenerator wird eine Sinusschwingung erzeugt, die in etwa der entspricht, die man dämpfen möchte. Das Mikrofon wird an einem Ozilloskop angeschlossen. Bei der richtigen Resonanzfrequenz wird man einen deutlichen Dip bemerken. Ansonsten ist das Rohr in kleinen 0.5-mm - Schritten solange abzulängen, bis es paßt.

Ideal zum Messen wären Röhren, die stramm ineinander passen, aber noch verschiebbar sind.

Zur Dämpfung kann man ein wenig Dämmwatte in das Rohr einbringen und somit die Tiefe der Resonanz als auch deren Bandbreite beeinflussen.
Und mit mehreren Röhren unterschiedlicher Abstimmung kann man einen wirksamen Absorber bauen, der nur das dämpft, was man möchte.

Noch eine andere Frage, wer bist du? Du deutest an Olaf kenne dich, vermutlich aus einem anderen Forum?


Ja, wir haben woanders auch schon unseren Unfug getrieben...


LG The Doctor
J√ľrgen

Thread:

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0583s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten