Breitbänder

CrisP

AutorNachricht
High5
398 Beiträge

Avatar

Betreff: CrisP (295) 17.02.2018, 16:06:09
Als Antwort auf: Re: Affengesicht, geschrieben von Nivodeos am 14.02.2018, 14:55:29
mein Spielbereich zZ sind sieben Paar Lautsprecher, die ähnlich verstöpselt werden können. Die 18" Subs sind immer mit von der Partie, ausser bei den Trombone Coaxen, die einen kompromisslosen Bass mit sich bringen. Alle anderen profitieren enorm vom mächtigen Tiefbass der beiden RCFs. Die aktive Zuteilung der Frequenzen übernimmt die ashley 4 Wege Weiche. Ich notiere mir (mit Bleistift auf Papier) die jeweiligen Einstellungen des gerade spielenden Paares. Im foobar eq werden die verschiedenen FG Korrekturen vorgenommen. Anhaltspunkte sind die Messungen eines mit einer Drehung am VV Q Eingang einschleifbaren 8024 ultra curve und meine Ohren. Es macht Freude, auf diese Weise mit den verschiedenen Lautsprechern Klänge reproduziert zu bekommen. Ich spare mir weitere Elektronik a la mini dsp und Consorten. Etwas Rauschen, hie und da ein digitales Glucksen oder auch (manchmal häufige) digitale Aussetzer sind das Salz in meiner Klangsuppe.
Aber, wie du es sagst: so CRISP wie mit meinen Flooralis höre ich nie bis in die letzte BIT Ecke rein. Und dank den SUBs mit VOLLPEGEL. Viel einfacher geht es nicht.
Thomas
erkältet aber klangerfreut.


Thread:

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0258s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten