Breitbänder

Röhrenradio 2.0: kistenloser Kasten

AutorNachricht
Joschi
42 Beiträge

Avatar

Betreff: Röhrenradio 2.0: kistenloser Kasten (187) 01.09.2018, 08:51:16
Als Antwort auf: Auferstanden aus der Schrottecke: Philips 8080, geschrieben von Joschi am 15.03.2018, 21:06:57
Ahoi,

es waren noch BreitbĂ€nder und ein Ablagekasten da. Diesmal musste ich mehr werkeln, weil wegen einer Gitarrenvorstufe eine ordentliche Schutzerde an Masse musste (schirm- und sicherheitsmĂ€ĂŸig). Ich dachte, die VerstĂ€rker schwingen, nach mehreren abendlichen KĂ€mpfen zeigte sich, dass auch am Schaltnetzteil 4700"mĂŒh" auch kein Fehler sind, nun ist das Quietschen und Blubbern vorbei.

Der Lautsprecher spielt weit herunter, wurde passiv um 3 kHz etwas eingezĂŒgelt, der VerstĂ€rker ab 8 kHz langsam angehoben, da es außerhalb der Achse (fĂŒr Ă€ltere Leute) etwas zu sehr eindunkelte, wenn man ihn schrĂ€g vom Boden hört. Ein vorwitziger Peak bei 10 kHz blieb unbehandelt, er geht noch als "Frische" durch.

Macht Spass sondergleichen. Bass arbeitet in die Luft und nicht in eine geschlossene oder gehelmholtzte Kiste- das ist echt etwas Anderes.

Viele GrĂŒĂŸe
Joschi

Thread:

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0231s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten