Breitbänder

richtiger?

AutorNachricht
Joschi
52 Beiträge

Avatar

Betreff: richtiger? (371) 05.01.2019, 10:40:16
Als Antwort auf: Re: Bipol---Dipol, geschrieben von Joschi am 05.01.2019, 10:27:13
Was ist richtiger?

Gute Frage, viele Antworten.

Es ist einfacher, mit zwei gleich gepolten Chassis im GehÀuse mehr Krach zu machen, als mit einem Dipol, der frei in der Schallwand schwingt.
Lauter geht's also wie althergebracht.

Dipol oder "Bipol"?
Der Dipol hat den Vorteil, dass er i. d. R. die Raummode der Höhe nicht anregt.
Der Bassfrequenzgang ist vom RĂŒckwandabstand abhĂ€ngig. Das bei beiden, nur dass beim Dipol die rĂŒckwĂ€rtige Phase gedreht ist und eine Auslöschung/Überhöhung (der gleichen Frequenz) zwischen Dipol und Bipol mit einem Lamba-halbe-unterschiedlichen Abstand auftritt: Wohnraum-/ Austellungs- Frage- wie mit allen Lautsprechern.

Meinen kleinen Versuchen nach ist Open-Baffle schon trocken. Halt eher leise.
In deinem jetzigen Hörsaal vielleicht nicht die Wahl, denn Du hast hintenraus genug Platz und brauchst fĂŒr die GrĂ¶ĂŸe eher mehr Pegel.

Ich hab' den "Bipol" aber noch nie gehört- man trifft ihn nicht in der freien Wildbahn.

Viele GrĂŒĂŸe
Joschi

Thread:

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0127s
© 1998-2019, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten