Breitbänder

Das Ohr ist ein Luder

AutorNachricht
Franz G
375 Beiträge

Avatar

Betreff: Das Ohr ist ein Luder (397) 12.01.2020, 15:36:28
[Beitrag geändert von Franz G am 12. Jan. 2020, 19:15:39]

Das Ohr ist ein Luder!

Kurz vor Weihnachten habe ich in meinen weissen KĂŒchen-Open-Baffle die Visaton BG20 durch Lii Audio Fast 8 ersetzt. Im ersten Augenblick hat es mich etwas dĂŒnn gedĂŒnkt, etwas viel Hochton. Ich habe mit einer kurzen Frequenzgangmessung per Handy eine erste Korrektur durchgefĂŒhrt. Danach fand ich diese BreitbĂ€nder ausgezeichnet und dachte, dass vorher dem Visaton etwas Detail im Hochton fehlte. Dann habe ich nach den Weihnachtstagen meine beiden Quad ESL 57 Elektrostaten mit neuen Paneln versehen. Im ersten Moment war mein  Eindruck, dass Hochton und Dynamik fehlt, das Ganze hat sich flau angehört. In der Tat haben aber zwei Tage Aufladezeit sowohl die LautstĂ€rke  und Dynamik verbessert, die Hochtöne kamen besser zum Zug.

Unterdessen habe ich die Lii Fast 8 im Hochton per DSP etwas zurĂŒckgenommen, aber eigentlich wirkt die Wiedergabe immer noch etwas dĂŒnn. Auch wenn der Frequenzgang (mit dem Handy "gemessen") ziemlich linear aussieht. Ich vermute, dass das mit relativ hohem Klirr im HT Bereich resp. mit dem grossen Schwirrkonus oder dessen umgelegten Rand zu tun hat.

Fazit: auch wenn er Ă€hnlich wie die Coral Beta 8 aussieht, stehen doch punkto WiedergabequalitĂ€t Welten zwischen beiden Chassis. Die Coral benötigten fĂŒr mein GefĂŒhl nicht die geringste Korrektur. Der Zauber der Coral wird meiner Meinung nach auch noch sehr viel mit dem sehr hohen Wirkungsgrad zu tun haben. 

Die hier angefĂŒgten FrequenzgĂ€nge mit Spotify White Noise und Android Spektrum Analyzer vergleichen den Visaton BG20 mit dem Lii Audio Fast 8 in den hohen weissen open Baffle, die ich fĂŒr die Visatöner baute. Der Einbruch bei 90Hz bedeutet wohl, dass ich mich mit der Ankopplung des Subs noch beschĂ€ftigen muss.

Franz

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0293s
© 1998-2020, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten