Hörner

da hier mal wieder nichts los ist....

AutorNachricht
felix
142 Beiträge

Avatar

Betreff: da hier mal wieder nichts los ist.... (1329) 13.12.2004, 20:56:12
habe ich mal was unternommen.
die aufgabe war: fronthorn tiefziehen (dank an f.g.)und an eine hornreflexbox andocken.
die kandidaten: fe87/ 83e (wie sich zeigen wird nicht unbedingt fronthorn geeignet, aber was anderes war nicht da)
die ursprĂĽngliche idee war den horntrichter eines befreunden hornisten als form zum tiefziehen zu verwenden.
daraus ergaben sich die zunächst möglichen horndaten:
hornanfang: 30cm²
Hornende: durchmesser ca. 36cm
hornlänge etwa 15 cm

bei weiteren versuchen wurde das horn länger gezogen, bis max. 28 cm.
dann greift aber die ursprĂĽngliche form nicht mehr, das horn wird ziemlich konisch.
es zeigt sich aber, dass bis ca.20cm auch ohne form eine ungefähr exponentiale funktion entsteht.
das ganze wurde übrigens im backofen erwärmt und dann tiefgezogen. siehe auch fotos.
die messungen zeigen dann auch das problem, das horn funktioniert zwischen (je nach länge ) 300 bis 2000 hz.der hochton fällt enorm ab, der klang ist daher sehr mittenlastig.räumlichkeit super! unglaublich auflösend.
ich denke mit einem anderen chassis (hochtonanstieg erwünscht) könnte es klappen.
das alles sind natĂĽrlich nur erste studien, fĂĽr anregungen bin ich dankbar!
die ankopplung an die hornreflexbox hat gezeigt, dass die reflexabstimmung gleich bleibt, der bass aber lauter wird.
so, nun die bilder.

gruss,
felix

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0255s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten