Hörner

Re: Versuch macht kluch

AutorNachricht
nic-enaik
61 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Versuch macht kluch (1983) 30.07.2013, 15:41:36
Als Antwort auf: Re: Versuch macht kluch, geschrieben von Kaspie am 27.07.2013, 19:17:40
Warum sollten WE Hörner soooo weit weg sein.......kann man doch einfach nauchbauen;)


Gehört hab ich die Satos WEs nit....datt stimmt. Ich habe ja aber auch nicht gesagt, dass ich es getan habe, bzw. mir da ein Urteil erlaube. Ich habe NUR gelesen, das viele diese Schneckenhörner mitlerweile auch mit DSP ansteuern.

In der Selbstbaugruppe aus Köln, sind auch zwei Hornspezis.

Beide steuern auch Ihre Hörner mit DSP an und sagen das es deutlich besser ist.

Gehört hab ich es noch nicht.

Gehört habe ich den Unterschied bei einem Manger Wandler. Da konnte man schön raus hören, was der DSP bewirkt hat und wie toll das System dadurch spielt.


Ich wollte ja dieses Thema mit dem DSP einfach mal in den Raum werfen, als ich auf den Bildern gesehen habe, wieviele Bauteile mittlerweile verwendet werden.

Shanti hat ja auch ein neues Bassgehäuse gebaut, um unter anderem den Versatz der Chassis geringer zu halten.

Diesen Versatz kanns de mit ner DSP halt schon korrigieren.


Es war einfach eine Idee von mir....

...konnte ja nicht wissen, dass du nix besseres mehr vor hast, als im jedem Thread wo ich was rein schreibe, zu erwähnen, wie blöd ich ja bin und wie wenig Ahnung ich ja habe.......aber datt liegt wohl am Alter/Langeweile

Wenns dich glĂĽcklich macht

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0375s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten