Hörner

Re: Kangling doppelhorntechnik für 16 cm Treiber

AutorNachricht
P.Krips
Moderator
283 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Kangling doppelhorntechnik für 16 cm Treiber (1996) 28.11.2013, 22:02:42
Als Antwort auf: Re: Kangling doppelhorntechnik für 16 cm Treiber, geschrieben von Kaspie am 24.11.2013, 09:24:38
Hallo,
bevor sich hier Alle vor Begeisterung nicht mehr einkriegen können, möchte ich nur (wieder einmal) darauf hinweisen, daß die Konstruktionen ungefähr so viel mit Horn zu tun haben wie eine Querflöte mit einer Basstuba.....

Damit soll nicht gesagt sein, daß die Teile keinen Schall absondern können, nur Hörner sind es nun wirklich nicht.

Dazu sollte man mal heute erhältliche Hornsimulationsprogramme verwenden, das habe ich mit Hornresponse und dem SPH 165 mal gemacht.

Den Impedanzverlauf und auch den Membranhubverlauf kann man da sehr gut nachvollziehen, man kann aber auch sehen, daß KEINERLEI Strahlungswiderstandserhöhung stattfindet, was ja bekanntlich ein wesentliches Merkmal einer Hornkonstruktion wäre.
Es finden sich lediglich scharfe Strahlungswiderstandsspitzen bei den TML-Resonanzen des Rohres, wie bei einer klassischen TML-Konstruktion auch.

Das ist mit Sicherheit bei dem kürzeren Rohr keinen Deut anders.

Der durchaus anerkennenswerte Trick liegt darin, die Überhöhung einer Linie mit der Senke der anderen Linie übereinanderzulegen, was eine Linearisierung ergibt.

Nur wird dadurch weder die Einzellinie, noch die Gesamtkonstruktion zum Horn.

Hilfreich ist auch die Auskleidung mit Weichfaserplatten, da das einen Tiefpass ergibt, der den ansonsten mit steigender Frequenz ansteigenden Pegel "abwürgt" und somit ebenfalls zur Linearisierung beiträgt.

Noch etwas: Die Hornkonstante K hat bei solchen TMLs natürlich keinerlei Relevanz, die taucht daher konsquenterweise auch in z.B. Hornresponse überhaupt nicht mehr auf, die hat bei früheren noch "zu Fuß" - Berechnungen auch nur Sinn bei ECHTEN (also großen) Hörnern gemacht. Schon bei den verkleinerten Hörnern unter Berücksichtigung von Begrenzungsflächen speziell im Wohnraum war K dann schon nicht mehr relevant.

Daher noch mal der Apell an Horst Möller:

Nenne deine zugegebenermaßen trickreichen "verschränkten" TML-Konstruktionen nicht mehr Hörner.

Man verkauft ja eine CB auch nicht als BR und umgekehrt....

Gruß
Peter Krips

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0655s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten