Hörner

Re: Kangling doppelhorntechnik für 16 cm Treiber

AutorNachricht
Kaspie
Moderator
952 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Kangling doppelhorntechnik für 16 cm Treiber (3014) 29.11.2013, 06:36:37
Als Antwort auf: Re: Kangling doppelhorntechnik für 16 cm Treiber, geschrieben von P.Krips am 28.11.2013, 22:02:42
bevor sich hier Alle vor Begeisterung nicht mehr einkriegen können, möchte ich nur (wieder einmal) darauf hinweisen, daß die Konstruktionen ungefähr so viel mit Horn zu tun haben wie eine Querflöte mit einer Basstuba.....


Hallo Peter,
wann fängt ein Horn an ein Horn zu werden und wann ist es eine TL?
Was sind echte Hörner?
Die Hornkonstante K hat bei solchen TMLs natürlich keinerlei Relevanz, die taucht daher konsquenterweise auch in z.B. Hornresponse überhaupt nicht mehr auf, die hat bei früheren noch "zu Fuß" - Berechnungen auch nur Sinn bei ECHTEN (also großen) Hörnern gemacht.

Das die Konstante bei den Simprogs nicht mehr vorhanden ist, hat aber doch gewisse Nachteile. Gegebene Hörner kann ich damit nicht nachrechnen. ( Was aber auch nur wenige interessiert und somit nachvollziehbar ist).
Allgemein wird bei einer Hornkonstruktion die Hornkonstante recht tief gelegt und die Hornlänge sehr kurz gehalten. Dadurch wird der Hornmund kleiner und das gesamte " Horn" wohnzimmertauglich. Technisch gesehen ist es dann aber eine TL.

Echte Hörner, dazu zähle ich auch diverse Hybriden, haben schon eine gewisse Größe. Eine A7 Vott wurde von Altec Lansing als Kompaktlautsprecher bezeichnet. ( 76 x 108 x 62 + HT-Horn).

Horst seine Konstruktionen sehen wie Hornlautsprecher aus und folgen auch der Hornkontur. Sind es deswegen Hörner? Oder, sind es deswegen keine Hörner?

Ich kann mit beiden leben. Mein Hornlautsprecher ist groß, ein Hybrid und FL und lädt ungefähr bei 100Hz. Darunter ventiliertes Gehäuse.
SPL ca. 106 dB/w/m.

LG
Kay

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0519s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten