Hörner

Argumentationsbasis

AutorNachricht
Kaspie
Moderator
952 Beiträge

Avatar

Betreff: Argumentationsbasis (3123) 03.12.2013, 16:44:13
Als Antwort auf: Re: Thematik Horn, geschrieben von moreart am 03.12.2013, 11:42:51
Horst,

wir drehen uns irgendwie im Kreis.

P.S da man in Simus den k Faktor sehen kann, ihr das anscheinend aber
nicht wisst, könnte es auch sein das man Simus betrachtet ohne die zusammenhänge in gänze zu erfassen, das Taschenrechner Beispiel hat für mich
eher gezeigt, mein know how sollte ich für mich behalten wenn es sowieso
nicht verstanden oder erkannt wird.
:


Siehst Du den K-Faktor ( Hornkonstante, Hornöffnungsmaß) oder die 1/4 Wellenresonanz? Bei einem 16 cm Chassis und der angegebenen Hornhalsfläche ist die Länge bei 20 Hz und deiner Hornmundfrequenz ca 4 m lang. Die Hornmungdfrequenz sollte bei ca 90 Hz liegen.
Die 1/4 Wellenresonanz liegt bei 20 Hz bei ca 4! m.
Messtechnisch lässt sich dieses zu kurze Horn an der Reflexion erkennen. Diese spiegelt sich in den Impedanzspitzen wieder.
Der Strahlungswiderstand sinkt, die Blindleistung steigt.
Im RPB ist diese Auswirkung zu erkennen


Deine Argumentationsbasis ist etwas schwach. Ich möchte dir jetzt mal gerne helfen und schlage mich mal auf Deine Seite.

Peter , ich bin jetzt mal Dein Gegner
Lowther baut Hornlautsprecher. U.a. auch Doppelkonstruktionen. Horn und BR.
Wo liegt denn der grundsätzliche Unterschied zwischen Lowther und HM?
Nach Deiner Definition ist das auch eine TL und kein Horn

LG
Kay

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0506s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten