Hörner

bekloppt

AutorNachricht
High5
242 Beiträge

Avatar

Betreff: bekloppt (121) 08.07.2017, 15:09:49
Als Antwort auf: Re: Bullfrog, geschrieben von Kreativer-Freak am 06.07.2017, 17:02:41
na ja, schon fast bekloppt, wie ich wieder und wieder ins Tieftonbad aus Bass und Schlagzeug tauche, das Jacques Louissiers gavotte in d major begleitet. Absolut potent, kompetent und per foobar fĂĽllig bis in tiefste Register.

Aber Olav, ich will dir nicht auf die FĂĽsse treten: Koaxlautsprecher gibt es seit es Lautsprecher gibt, schon klar.
Für mich war die Arbeit aber ganz neu. Ein Koax selber zusammengeschustert hatte ich noch nie. Normalerweise steckt im Zentrum eines hart aufgehängten Basses ein zu lauter Druckkammer HT mit rel. hoher möglicher Trennfrequenz. Bei der la princesse hat das HT Chassis eine Fs von 115 Hz und ist ähnlich laut wie der für kleine geschlossene Gehäuse perfekt passende 12". Als ich sein üppiges Polloch sah, war mir klar, was da reinkommt.
Der zurückversetzte Bass, die exact der Membranfläche entsprechende ringförmige Shallöffnung, in deren Zentrum der Posaunenbecher steckt, die beiden geschlossenen Gehäuse für BB und Bass im Verhältnis von ca 120 ergeben in der Addition meiner Menung nach schon etwas "neues". Odr kennst du einen horngeladenen 2,5" BB im Zentrum eines Basses mit Fs 20 ?
Das Ganze auf drei Bambus Beinen...

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0373s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten