Hörner

Re: Wandmaterial für Cobra

AutorNachricht
P.Krips
Moderator
283 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Wandmaterial für Cobra (198) 07.08.2017, 20:35:42
Als Antwort auf: Re: Wandmaterial für Cobra, geschrieben von Kaspie am 07.08.2017, 19:21:56
Hallo Kay,
Hier habe ich ein bisschen Schwierigkeiten. Wir arbeiten hier mit Akustik und nicht mit Optik.

Richtig....
Auch haben wir es beim Schall nicht mit einer gerichteten Welle zu tun.

Oh doch, Schall breitet sich in Ausbreitungsrichtung als Longitudinalwelle fort, also mit Druckschwankungen in Ausbreitungsrichtung.
Weißes Licht bricht sich über den Brechungsindex des durchdringenden Mediums ( z.B. Wasser) in seine Spektralfarben auf und es entsteht ein Lichtgebilde mit seinen Grundfarben.

Was hat das mit Schallwellenausbreitung zu tun ? Hat Luft unterschiedliche Brechungsindizes für Druckschwankungen ?
Da die Wellenlänge im Bassbereich sich eher im Meter-Spektrum befindet, finde ich es auch eher uninteressant, sich hier akustisch um gekrümmte Wände zu unterhalten.

Nochmals:
Schallwellen sind (da Longitudinalwelle) Druckschwankungen, die sich (auch in einer Schallführung) in Ausbreitungsrichtung fortpflanzen.
Die kann man in Schallführungen in erster Nährung als ebene Druckwelle ansehen. Dann gilt durchaus, unabhängig von der Wellenlänge: Einfallsrichtung = Ausfallsrichtung.
Wenn das für eine angestrahlte Fläche, z.B. eine Raumwand gilt, wieso denn nicht für eine gefaltete Schallführung ?

Hier mal ein Paper in dem unterschiedliche Reflektoren im Hornverlauf auch gemessen wurden...
http://forker.de/downloads/Edgar-Monolith-Horn.pdf

Gruß
Peter Krips

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0436s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten