Hörner

Re: Wandmaterial für Cobra

AutorNachricht
RC23
37 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Wandmaterial für Cobra (150) 07.08.2017, 22:24:15
Als Antwort auf: Re: Wandmaterial für Cobra, geschrieben von P.Krips am 07.08.2017, 20:35:42
Danke für die guten Diskussionsbeiträge. :)

Werde mir den Aufsatz von Bruce C. Edgar mal in Ruhe durchlesen.

War bisher der Meinung ein möglichst analoges Öffnen der coshyp Funktion für ein Hyperbelhorn würde die geringsten Verluste bewirken. Gleichzeitig gibt es die Hypothese eine Hornfaltung mit Einfallwinkel = Ausfallwinkel stellt das Optimum dar.

Habe eine Mischung aus beiden Hypothesen im Konzeptentwurf zusammengestellt. Ob das akustisch die sinnvollste Lösung darstellt, weiß ich nicht mangels Erfahrung mit Hörnern.

Was ich mit Biegeholz meine, wird durch den Querschnitt deutlich. Dieses Biegeholz stelle ich durch Schlitze mit der Handkreissäge her. Dabei wird alle 10 mm ein Schlitz mit 7/8 Schnitttiefe eingefügt. In die Schlitze kommt Leim, der dann mit einer Formlehre die gewünschte Bogenform liefert.

Hier wird das Schaffen von Biegeholz durch Schlitzen ganz gut erklärt: https://www.youtube.com/watch?v=aHnKnHb6s2c

Der Hornmund wird im Betrieb offenbar recht intensiv in Schwingungen versetzt, sodaß man mehr den Hornmund hört und weniger den Baß aus der Musik. Das Bedämpfen über eine Gewindestange ist eine gezielte und effektive Methode, aber optisch so lala Methode. Werde mir jedenfalls die Querverstrebung einleimen.

Grüße

Rüdiger

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0333s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten