Hörner

Re: Topan und Co.

AutorNachricht
The Doctor
2 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Topan und Co. (59) 08.08.2017, 13:11:41
Als Antwort auf: Topan und Co., geschrieben von plüschisator am 08.08.2017, 12:41:57
Ja, das Biegesperrholz ist nicht billig - das ist klar...

Ich durfte für 10 mm dickes Holz 52 €/m² plus Märchensteuer plus Zuschnitt berappen. Zwei ganze Tafeln mit 2.40m x 1.22 m ergaben dann 8 Streifen von 2.40m x 0.30m und somit blieb so gut wie nichts übrig.
Die Lieferung hat er mir geschenkt.

Übrigens: TOPAN wäre genauso teuer gekommen - aber der Schreiner wollte das allein nicht auf der Tischsäge schneiden, weil es in diesen Dimensionen viel zu wabbelig ist.

Auch wenn der Bedarf an Biegeholz gering ist - man kann sich immer noch eine ganze Platte fertig schneiden lassen und die übrigen Stücke an Forumskollegen verkaufen, die auch dieses Horn bauen wollen.

Meine BLH sind gar nicht mal so groß und die resonierenden Mundflächen auch nicht. Nur, diese eine Reso war deutlich hör- und auch (am Gehäuse) fühlbar.
Und das nicht nur bei höheren Lautstärken.


LG

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0299s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten