Hörner

Re: Aus die Maus?!

AutorNachricht
Kaspie
Moderator
1014 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Aus die Maus?! (663) 21.08.2019, 10:15:17
Als Antwort auf: Aus die Maus?!, geschrieben von jhohm am 20.08.2019, 18:36:26
Hallo J├Ârn,
Plan A kann umgesetzt werden
Durch die Messungen von Markus sind die Fehler des Hornes erkannt worden und konnten mit der Frequenzweiche in einem ertr├Ąglichen Ma├č reduziert werden.
Interessant war, dass der Hornhals und der Mund nicht zusammengepasst haben. Rechnerisch war mir das zwar bewu├čt, dass da eine kleine Diskrepanz sein musste. Wie sich das alles aber Messtechnisch ausgewirkt hat war spannend
Der Hornhals ist hyperbolisch bei 300Hz gelandet, der Hornmund Exponentiell bei 600Hz
Mit dem 1747 waren etwas unter 1,5 KHZ m├Âglich.

Plan B sieht wohl so aus, dass ich den Hornhals gerade baue und rechnerisch an den Hornmund anpassen werde
Plan C : Der Hornhals bleibt bestehen und der Hornmund wird auf 300Hz berechnet

Ob ich daf├╝r Hultet verwenden kann, weiss ich noch nicht. Bei einer FU von gew├╝nschten 1200Hz w├Ąre es aber w├╝nschenswert.

Was aber auff├Ąllt, ist der Zeitfaktor, der f├╝r solch ein Projekt drauf geht.
Eine Holzkiste zusammendengeln und moderne Chassis rein zu hauen ist einfach. Das kann man aus Routine.
Solch ein H├Ârnchen macht wesentlich mehr Arbeit, da man sich die Routine langsam erarbeiten muss. Macht aber auch viel Spa├č

Jetzt muss noch alles etwas aufgeh├╝bscht und die Frequenzweiche nett zusammengebraten werden ( wird ein sichtbares Teil )
Und obwohl die Klangmollek├╝le schwindelig werden, fallen die T├Âne recht leicht raus.
Wird eine nette Tonrausfallmaschine werden

Lieben Gru├č
Kay

Thread:

Hörner | Total Generation Time: 0.0436s
© 1998-2020, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten