Musik

Kunstdefinitionen sind viele und zu respektieren

AutorNachricht
AH.
171 Beiträge

Avatar

Betreff: Kunstdefinitionen sind viele und zu respektieren (15) 23.07.2017, 13:18:53
Als Antwort auf: Ahauerha...., geschrieben von Joschi am 21.07.2017, 09:08:07
Hallo Joschi,

hier scheint ein Mi├čverst├Ąndnis vorzuliegen. Ich teilte Deine Auffassung ├╝ber Kunst in gewissen Grenzen, hier Dein Ausgangstext:

Ich bin der Meinung, dass op. 131 immer mehr "Kunst" ist als Tekkno, wenn man "Kunst" von "K├Ânnen" ableitet.

Sind aber "Kunst" und "K├Ânnen" in der Musik sehr wesentlich? Mir liegt auch viel am Atmosph├Ąrischen, Urspr├╝nglichen (wie auch einem Forumianer gerne 40er-Jahre-Sachen); Einiges d├╝rfte als handwerklich einfach, mithin nicht gekonnt und auch deshalb nicht kunstvoll einzuordnen sein.

Vom Feeling ist es aber voll und reicher als manche Komposition f├╝r gro├če Besetzung.


Und Nun Deine fehlerhafte Kritik an meinen mir unterstellten Aussagen. Du bist selbstwiderspr├╝chlich:

Ich erw├Ąhnte, dass, wenn man "Kunst" von "K├Ânnen" ableite, op. 131 kunstvoller sei als Tekkno.
M.E./Imho kommt das schon vom Handwerklichen, da es bedeutend schwieriger ist, kompositorisch Orchesters├Ątze zu schreiben, als begrenzt aufwendige Melodien ├╝ber Uff-Knack-Drumspuren zu legen.
Wie gesagt- vom Handwerklichen.
Wer meine Auffassung zum Wert der Kunst in der Musik nicht verstanden hat, sollte den Verweis, ob sich eine solche Analyse ├╝berhaupt lohnt (am Anfang), bzw. meine eigene Aussage zur Wertsch├Ątzung "kunstloser" Musik vielleicht noch einmal lesen.

Dass mir Intoleranz, b├╝rgerliches D├╝nkeltum, r├Âhrende Hirsche und Weiteres unterstellt werden, finde ich schon stark. Es wird in Bausch und Bogen getrollt, ohne vollst├Ąndig gelesen zu haben.



Was Kunst sei, dar├╝ber kann man wohl endlos streiten und ich will und kann es nicht festlegen

Kunst sei nur Avantgarde?
Kunst vermittele nur Inhalte und diene der Lehre?
Kunst sei nur sch├Ân?
Kunst, nur mit einem Grashalm?
Alles ist Kunst? Wird Joseph Beuys unterstellt, hat er aber wohl nicht gesagt
Das wahre, sch├Âne, gute?

AH. meint eben: Kunst dient der Lehre

Am wichtigsten ist die Vermittlung eines richtigen Inhaltes
Wichtig sind Neuartigkeit (zu malen wie Salador Dali ist keine Kunst mehr)
Wichtig ist eine hinreichende Sch├Ânheit (Die Hiroshima-Sinfonie sollte nicht allzu sch├Ân sein, jedoch hinreichend sch├Ân, damit sie rezipiert wird)

Anderer meinen anderes. Eben eine Definitionsfrage...die einen meinen so und die anderen anders.

Gru├č

Andreas

Thread:

Musik | Total Generation Time: 0.0295s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten