Musik

Eine Alternative zu Sibelius und Bruch

AutorNachricht
AH.
171 Beiträge

Avatar

Betreff: Eine Alternative zu Sibelius und Bruch (50) 29.07.2017, 13:19:41
Als Antwort auf: Bartók und Paganini fehlten auch, geschrieben von AH. am 27.07.2017, 11:20:23
Liebe Leserinnen und Leser,

ich empfahl eine CD, die ich nicht kannte mit Taschner, wohl eine quälende mono-Aufnahme (mono-Aufnahmen fand ich bisher immer quälend) vom Klangbild her. Hier ein mir zu halliges, aber gutes Klangbild und wie ich finde, gut gespielt, die CD beinhaltet beide Versionen des Violinkonzerts von Sibelius:

https://www.jpc.de/jpcng/classic/detail/-/art/Jean-Sibelius-1865-1957-Violinkonzert-op-47-Urfassung-v-1903/hnum/5991424

Ich empfahl das Bruch-Konzert mit Taschner, hier eine Aufnahme, die ich kenne und daher mehr empfehle (leider mono):

https://www.amazon.de/Violinkonzerte-von-Khatchaturian-Bruch-Sarasate/dp/B0000240JG/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1501327053&sr=8-3&keywords=taschner+sarasate

In den Zigeunerweisen von Pablo de Sarasate zeigt sich Taschners ganze Fähigkeit in der Virtuosität und im Ausdruck.

liebe Grüße

Andreas

Thread:

Musik | Total Generation Time: 0.0119s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten