Musik

Re: Musik:

AutorNachricht
Rainer
15 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Musik: (40) 07.08.2017, 16:02:35
Als Antwort auf: Re: Musik:, geschrieben von jhohm am 20.07.2017, 16:52:46
>Wer hat das Recht, zu berurteilen, was in irgend einer Weise besser oder "größer" wäre?

Ich. Und viele andere. Man muss nur wollen.

Helene Fischer mag gut aussehen und singt auch ordentlich, kein einziges Arrangement erreicht auch nur annähernd etwas, was mit wirklichem Können zu tun hat.

Eine Matth√§us Passion von J.S. Bach oder ein Deutsches Requiem von Brahms sind so viel Lichtjahre einfach bessere Musik als diese Schei√üe aus Plastik von Helene Fischer, dass es mir vollkommen wurscht ist, ob der neudeutsche D√ľnkel sich die Unvergleichbarkeit zu Eigen macht und aus der Unvergleichbarkeit die Gleichheit ableitet. Wenn ein armseliger Kreisligaspieler im Tennis von Federer mit 0 Null Punkten abgeledert wird, dann sind sich alle einig, der Federer ist der bessere Tennisspieler.

Aber weil Kompositionen nicht auf dem Spielfeld verglichen werden k√∂nnen, werden solche armseligen Tonaneinanderreihungen wie die von Frau Fischer auf einmal anscheinend gleichwertig zu den wohl genialsten Sch√∂pfungen des menschlichen Geists √ľberhaupt, zu denen die Werke J.S. Bachs ganz sicherlich geh√∂ren.

Diese Ausnutzung der Unvergleichbarkeit zur Gleichsetzung von M√ľll zu Kunst ist l√§cherlich. Frau Fischer wird nie auch nur ann√§hernd ein J.S. Bach sein, genauso wenig wie ich jemals Leonardo da Vinci erreichen werde. Nur weil man manche Dinge nicht so trivial vergleichen kann wie Tennisspieler, macht es sie noch lange nicht gleichwertig.

Thread:

Musik | Total Generation Time: 0.0256s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten