Musik

Das Streichquartett - keine "verstaubte" Gattung. Franz Schubert, 15. Quartett, extreme Musik

AutorNachricht
AH.
171 Beiträge

Avatar

Betreff: Das Streichquartett - keine "verstaubte" Gattung. Franz Schubert, 15. Quartett, extreme Musik (572) 03.05.2015, 23:01:48
Hallo,

viele haben falsche Vorstellungen vom Streichquartett. Man stellt es sich leise, "gesittet", "ein ziviliertes Gespr├Ąch unter vier Herren" oder so ├Ąhnlich vor. Das ist es oft nicht. Beethovens mit avantgardistischste Kompositionen sind seine sp├Ąten Streichquartette.

Ich will hier etwas abgr├╝ndiges vorstellen, das letzte Quartett von Franz Schubert in einer Aufnahme des Auryn-Quartettes. Hamonisch, melodisch und rhythmisch ist es k├╝hn und avantgardistisch und auch hoch emotional. Das Auryn-Quartett spielt mit weiter Dynamik und einer sehr ausgepr├Ągten, mir werkgerecht erscheinenden Artikulation. Ein Streichquartett ist oft laut!

Die moderne Aufnahme erfolgte mit zwei Neumann M49 Gro├čmembranmikrofonen, deren zu hohen Frequenzen ansteigendes B├╝ndelungsma├č die helle Akustik des Aufnahmeraumes angenehm abdunkelt. Entwickelt 1949.

Hier kann man bei jpc hineinh├Âren:

https://www.jpc.de/jpcng/classic/detail/-/art/Franz-Schubert-1797-1828-Streichquartette-Nr-12-15/hnum/5177325

Liebe Gr├╝├če

Andreas


Musik | Total Generation Time: 0.0387s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten