Selbstbau

Re: Metallmembranen im Mitteltonbereich? - Subharmonische Resonanzen oder Kolbenstrahler?

AutorNachricht
CL
459 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Metallmembranen im Mitteltonbereich? - Subharmonische Resonanzen oder Kolbenstrahler? (2728) 08.09.2014, 12:31:35
Als Antwort auf: Metallmembranen im Mitteltonbereich? - Subharmonische Resonanzen oder Kolbenstrahler?, geschrieben von AH. am 06.09.2014, 17:01:56
Hallo Andreas,
der Teiber wird nicht oberhalb von ka=1 eingesetzt, der Membrandurchmesser betrÀgt ca. 14cm und getrennt wird bei 2kHz mit 24 db/oct.
Zu bemÀngeln wÀre die Sprungstelle im Abstrahlverhalten, dies hatte ich Zwischenzeitlich mittels WG angepasst, aber mich dann doch bewusst gegen den WG entschieden: http://www.amodul.de/?p=149

Hier ist zu sehen, wann die Membran mangels der Möglichkeit partial zu schwingen aufbricht, dies macht sie im Vergleich zu anderen Kandidaten, z.B. den alten Excel Chassis, noch vergleichsweise gutmĂŒtig:

https://

Über die Lautsprecher wurde schon sehr oft ein langsamer Gleitsinus abgespielt und ich konnte das von dir beschriebene PhĂ€nomen nicht hören.

Die Diskussion zu den Chassis gab es ĂŒbrigens ebenfalls schon vor Jahren, Theo wie auch andere konnte ich aber durch Hörtests davon ĂŒberzeugen, dass das Chassis keine typische Klangfarbe besitzt welche auf Verzerrungen am Übertragungsende zu zurĂŒckzufĂŒhren ist, z.B. auch hier nachzulesen:

http://www.syraha.de/foren/msg.php?f=audiotreff_allgemein&idx=17625&

GrĂŒĂŸe Chris


Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0321s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten