Selbstbau

Re: der rote Faden: Quadrofonie, Kopfhörerstereofonie, Lautsprecherstereophonie

AutorNachricht
P.Krips
Moderator
374 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: der rote Faden: Quadrofonie, Kopfhörerstereofonie, Lautsprecherstereophonie (721) 26.04.2015, 12:04:58
Als Antwort auf: Re: der rote Faden: Quadrofonie, Kopfhörerstereofonie, Lautsprecherstereophonie, geschrieben von AH. am 25.04.2015, 14:41:03
Hallo Andreas,

Konuslautsprecher klingen bis ka = 1 (WellenlĂ€nge = Strahlerumfang) gut. DarĂŒber ausgedehnt und phasig. Ursache sind wohl interaurale Laufzeit- und Pegeldifferenzen (gehörte Ausdehnung muß daher kommen). Ein trichterartig hohler Klang kommt dazu also:
130er bis 1 kHz
200er bis 600 Hz
250er bis 500 Hz

Kalotten klingen bis "Durchmesser = halbe WellenlĂ€nge" gut. DarĂŒber ausgedehnt und phasig. Ursache sind wieder interaurale Pegel- und Laufzeitdifferenzen.


was mir bisher nicht klar geworden ist:
Unter welchen Bedingungen hast du eigentlich die gehörmĂ€ĂŸigen Treiberbeurteilungen gemacht ?
- Nahfeld ?
- Fernfeld ?
- Abhörentfernung ?
- Eingebaut ?
- Nicht eigebaut ?

Das gehört schon geklÀrt, um deine Aussagen beurteilen zu können.

Gruß
Peter Krips

Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0577s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten