Selbstbau

Re: Noch ein Halbraumstrahler: Das maximierte Dreiwegesystem

AutorNachricht
AH.
137 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Noch ein Halbraumstrahler: Das maximierte Dreiwegesystem (1238) 28.04.2015, 12:17:05
Als Antwort auf: Der Halbraumstrahler - ein ideales Anfängerprojekt, geschrieben von AH. am 23.04.2015, 21:43:12
Hallo,

mit weniger als einem Dreiwegesystem ist man auf Dauer nicht zufrieden. Ich stelle hier das nach meinen Hörkriterien bisher größtmögliche Dreiwegesystem vor.

An anderer Stelle habe ich schon geschrieben, daß Konuslautsprecher in meinen Ohren oberhalb ka = 1 aufgrund interauraler Pegel- und Laufzeitdifferenzen räumlich ausgedehnt und phasig klingen.

F√ľr Kalottenlautsprecher gilt dies ab "Durchmesser = halbe Wellenl√§nge".

Mein maximiertes Dreiwegesystem als Halbraumstrahler geht von der ATC-Kalotte aus, da diese die gr√∂√üte und sinnvollste Bandbreite eines Mittelt√∂ners f√ľr Dreiwegesysteme bietet. Sie funktioniert ab 380 Hz in den ATC-Hauptregielautsprechern mit einem Aktiv-Filter 4. Ordnung.
Außerdem sind 76 mm Kalotten elektrisch etwa dreimal so belastbar, wie 130 mm Konuslautsprecher mit 25 mm Schwingspule aufgrund der größeren Austauschfläche der 76 mm Schwingspule (-> Wärmetauscher)

Und man kann sie perfekt bis 2,2 kHz, mit leichten Einschränkungen auch bis 2,5 kHz einsetzen.
Sie hat ein kleines wirksames Horn, das man dranlassen kann, dann ist der Kennschalldruckpegel mit 94 dB/SPL @ 1m pro Watt höher, oder abbauen kann, dann ist der Diffusfeldfrequenzgang besser.

Hier geht es zur ATC-Kalotte, sie ist ihre 590 ‚ā¨ St√ľckpreis wert:

http://www.syraha.de/foren/msg.php?f=audiotreff_selbstbau&idx=52811&

Ein 12 " Tieft√∂ner hat ka = 1 bei ungef√§hr 400 Hz. F√ľr mein ausgereiztes Dreiwegesystem nehme ich also einen 30er. Ich w√ľrde es mit dem 12" Eton versuchen:

http://www.etongmbh.de/produkte/home-hifi/baesse/12-680-62-hex/1/pid/100/

Mit 6 mm Schwingspulen√ľberhang je Seite ist er noch tauglich f√ľr geschlossene Geh√§use. Nat√ľrlich bauen wir ihn geschlossen ein:

http://www.syraha.de/foren/msg.php?f=audiotreff_selbstbau&idx=52936&

Man w√§hlt eine Einbaug√ľte von 0,5 oder darunter, damit das "Nullagenfindungs-Dr√∂hnen" minimiert wird. Ruhig kr√§ftig bed√§mpfen mit Altkleidern oder Altkleider-Stahlwolle-Mischungen (letzteres vergr√∂√üert das akustisch wirksame Volumen st√§rker).

Wenn man die ATC-Kalotte auf 2,5 kHz √ľberzieht, er√∂ffent sich die M√∂glichkeit, eine 19 mm Kalotte einzusetzen. Diese haben eine bessere Dispersion als 25 mm Kalotten und klingen besser.

Ich w√ľrde es mit einer 19 mm Gewebekalotte von Seas versuchen:

http://www.seas.no/index.php?option=com_content&view=article&id=50:h0737-08-19tff-1&catid=45:seas-prestige-tweeters&Itemid=462

Oder mit der Visaton G20SC:

http://www.visaton.de/de/chassis_zubehoer/ht_kalotten/g20sc_8.html

Der errechnete mechanisch erzielbare Maximalpgel dieses Systems liegt durchg√§ngig bei ca. 110 dB/SPL @ 1 m oberhalb 70 Hz bei Wandeinbau. Das gilt auch f√ľr an der Wand (z.B. auf einer Kommode) stehende Boxen mit gro√üer Schallwand. Die Schallwandgr√∂√üe einer solchen "Kommoden-Box" sollte mindestens 0,25 Quadratmeter betragen bei n√§herungsweise quadratischen Schallw√§nden (leicht rechteckig geht auch).

Ein Hypex active 3 reicht mit 64 Watt aus, um den Pegel von ca. 110 dB/SPL @ 1m zu erzielen. Nat√ľrlich baut man aktiv:

http://www.syraha.de/foren/msg.php?f=audiotreff_selbstbau&idx=52941&

Folgende Strahleranordnung wird f√ľr bessere Phantomschallquellenbildung empfohlen:

Tieftöner - Mitteltöner - Hochtöner, als "quer", d.h. nebeneinander aufgebaut.

Chassis kaufen, 30 mm MDF-Kiste bauen, eine "Ringkreuz-Versteifung" zwischen Tieftonloch und Mitteltonloch, einschrauben, Hypex active 3 auf 400 Hz und 2,5 kHz stecken. Fertig.

Dann noch einen billigen Equalizer wie den Behringer Ultracurve f√ľr 300 ‚ā¨ und ein ECM 8000 f√ľr 60 ‚ā¨.

So macht Lautsprecherselbstbau Spaß. Schnell und einfach zusammengebaut und dann hört man zufrieden Musik!

Liebe Gr√ľ√üe

Andreas

Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0536s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten