Selbstbau

Re: Zähne zeigen...

AutorNachricht
Kaspie
Moderator
642 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Zähne zeigen... (488) 08.04.2017, 16:57:40
Als Antwort auf: Zähne zeigen..., geschrieben von Joschi am 08.04.2017, 12:23:37
Hi,

die ECL11 ist eine Verbundröhre, die eine Triode im Eingang und eine Tetrode im Ausgang hat.
Der Nachfolger ist die ECL86.
Die 6FJ7 ist eine 6DN7 ( kennt auch kein Schwein ) mit gleichen Systemen, nur unterschiedlichen Sockeln. Es ist auch eine Verbundröhre mit Doppeltriodensystem. Eine Triode im Eingang und die zweite als Leistungstriode.
Weiterer Unterschied zur 6DN7 ist der Preis, den man in DE anfragen muss. Die 6FJ 7 kommt mit 6,14€ daher
Von so was profanem wie einer EL84 hältst Du nichts, vielleicht mit ECC83 vorne dran?

Die EL84 kostet 8,13€ und die ECC83 7,40€
Das umwickelte, kornorientierte Elektroblech wären für mich die größten Hürden (Trafo, Übertrager).

Ja, hier hast Du recht.
Für den AÜ muss man aber nicht so tief in die Tasche langen, wie befürchtet. Durch die geringe Ausgangsleistung kommt man auch mit einem relativ kleinen Übertrager zurecht. Ca 28€ für einen EI78 mit 5,2K für EL84, 6FJ7 oder 7K für ECL11, ECL86 wären verschmerzbar.
Der Netztrafo käme auf 35€. OK, es kämen dazu noch die Versandkosten.
Hier spreche ich von verfĂĽgbarer Neuware.

Also: Ja, ich halte viel von der EL84
Allerdings schiele ich auf Einröhrenverstärker mit Verbundröhren.
ECL 86 habe ich verschenkt. ECL11 habe ich gerade heute 7 St geschenkt bekommen.
EL95 und EC95 ist im Prinzip das gleiche , nur in "Einzelverpackung"
Und ich habe ein Faible fĂĽr Vorkriegstechnik.
Netztrafos und AÜ´s habe ich genügend da um mich erst einmal an einem Stereo- Übungsverstärker zu begeben.

Styroflexe, wenn Sie die Spannungsfestigkeit und die Kapazitäten haben , die man benötigt, gerne.
Das mit den Entzerrungen in den RöRas ist leider ein Handycap

LG
Kay





Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0219s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten