Selbstbau

Re: Thermische Dynamikkompression und Musikdynamik - Kennschalldruckpegel

AutorNachricht
Kaspie
Moderator
623 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Thermische Dynamikkompression und Musikdynamik - Kennschalldruckpegel (42) 24.07.2017, 16:56:37
Als Antwort auf: Re: Thermische Dynamikkompression und Musikdynamik - Kennschalldruckpegel, geschrieben von AH. am 24.07.2017, 16:13:46
Aha,
dann kommt die Musik rein aus dem Watt?
Also, ich besch├Ąftige mich jetzt auch schon ein paar Wochen mit der Materie, habe zwischenzeitlich mein Legastheniker-Lehrgang gemacht und bin in der Lage, auch alte Literatur zu lesen.
Im ├ťbrigen solltest Du Dir auch mal elektrodynamische , Felderregte, Fremderregte, Fieldcoil Lautsprecher anh├Âren. Nicht nur so langweilige Dinge darlegen.
100dB/W/m w├Ąren welcher Wirkungsgrad?
Die sind kein Problem und schafft fast jeder einigerma├čen gute Hochtontreiber an Horn.

Ich denke mal, dass Du , bevor Du hier noch weitere weltbewegende Dinge darlegen m├Âchtest, auch ein wenig in die Theorie einlesen solltest. Nach dem Lesen sollte "verstehen" auch eine nicht unwichtige Rolle spielen.

Wie kann ich Dich bewegen, dich kommunikativ etwas besser zu integrieren? Auf Fragen antwortest Du nicht und schreibst nur Sachen, die keinen so richtig Interessieren.Sachliches Feedback ist gleich Null .

LG
Kay

Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0261s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten