Selbstbau

Re: Gegentakt-MHT E-Stat?

AutorNachricht
Calvin
227 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Gegentakt-MHT E-Stat? (46) 26.07.2017, 14:14:15
Als Antwort auf: Re: Gegentakt-MHT E-Stat?, geschrieben von Kaspie am 25.07.2017, 20:56:24
Hi,

meiner Erfahrung nach lohnen kleine Panels nicht wirklich.
Es bedarf schon einer Mindestgr√∂√üe und damit einer Mindestbandbreite ¬īnach unten hin¬ī, das das Besondere das den ESL-Klang ausmacht auch offenbar wird.
Und letztlich ist der Aufwand f√ľr ein kleines Panel praktisch der gleiche wie f√ľr ein gro√ües Panel.
Du kannst hier von einer reinen Membranfläche ab ~600-800 cm² ausgehen.
Interessant k√∂nnte ein Format von ca. 15x60cm sein, soda√ü sich das fertige Panel im Bereich 20x70cm bewegt, das sich zur Not noch auf dem K√ľchentisch bauen l√§sst und welches relativ leicht mit einem 20er Basstreiber ab ca. 400-500Hz kombiniert werden kann.
Aus Kosten- und Nachbausicherheits-Gr√ľnden b√∂te sich ein symmetrisches Design mit Drahtstatoren an, das √ľber einfache EI-Netztrafos oder Ringkern-Netztrafos als √úbertrager angesteuert wird. Eine klassische Diodenkaskade k√∂nnte f√ľr das Polarisationsnetzteil Verwendung finden.
Ich k√∂nnte sicherlich auch Teile wie Membranfolie zur Verf√ľgung stellen, k√∂nnte sicher auch f√ľr den Einen oder Anderen mal etwas messen oder checken, w√ľrde das Projekt selbst aber nicht aufbauen und eher als Spiritus Mentor begleiten wollen.
Ich hab schon einen kleinen Padawan, da passt noch ein Zweiter.

jauu
Calvin

Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0449s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten