Selbstbau

akustisch tot

AutorNachricht
High5
490 Beiträge

Avatar

Betreff: akustisch tot (220) 05.11.2017, 15:51:37
Als Antwort auf: VanBetOnT NearfieldmOnitOr, geschrieben von High5 am 27.10.2017, 11:38:52
die highendigen-wollenden Stunden mit von diesen Betonquadern reproduzierter Musik noch in den geistigen Ohren will und muss ich sagen:
Die Intarsien schnitzenden Reso Gehäuse Bastler sind mit Ihrer "Idee" so was auf dem Holzweg. Es geht keiner vorbei an einem inerten Gehäuse, wenn es um bestmögliche Wiedergabe geht. Eindeutig. Teef audiosystems switzerland hat ja auch einige Flatterkisten im Programm, aber. Für die youtube Stereokeule sind die Resosabas so gut geeignet, weil dieses Klänge ein ganz anderes Ziel verfolgen, als wie die genaueste Wiedergabe von Tonsignalen. Dafür haben diese aber bei der Langzeitklangproduktion die besseren Karten. Ansonsten, möglichst akustisch tot, das Gehäuse. Beton eben, zB.
Thomas

Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0211s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten