Selbstbau

Re: Good and bad vibes

AutorNachricht
High5
490 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Good and bad vibes (186) 08.11.2017, 10:04:09
Als Antwort auf: Good and bad vibes, geschrieben von plĂĽschisator am 08.11.2017, 09:38:01
Nebst den 33`000 g Betonquadern hat teef audiosystems switzerland ein Matrix Gehäuse im Portfolio (http://www.audiotreff.de/foren/msg.php?f=audiotreff_selbstbau&idx=51824& ), was in Holz so etwas wie an die Grenzen des möglichen geht.
Ich habe jetzt weiss Gott genug Vergleichsobjekte, um bestimmt sagen zu können, dass ein inertes Gehäuse dem Klang förderlich ist.
Wie du sagst, sogar am Betongehäuse spüre ich mit der Hand, dass der Lautsprecher spielt. Diese Vibrationen produzieren aber bei weitem keine Störgeräusche mehr.
Mit einem lauten Sinus sweap kann ich sämtliche Gegenstände im Saal beliebig in Schwingung versetzen. Das geht mit einer Schallwand genau so wie mit einer Betonbox. Wir reden hier aber von einer unbeteiligten SchallQUELLEN Behausung.

ecco.

Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0206s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten