Selbstbau

Re: Propeller

AutorNachricht
Kaspie
Moderator
687 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: Propeller (307) 09.02.2018, 17:20:27
Als Antwort auf: Re: Propeller, geschrieben von P.Krips am 09.02.2018, 14:18:04
Hallo Peter,
Dämmen und dämpfen ist physikalisch gesehen das Gleiche. Es geht hier erst einmal darum, die Gehäusefrequenzen in Bereiche hinzubekommen, in der sie nicht schädlich ist. Bei einem Mitteltöner wäre das z.b . in einem Bereich außerhalb seiner Nutzfrequenz.
Siehe die BBC Abhandlung √ľber den LS 3/5a aus 76 u.77
Im DIY HF wurde das genauer erörtert.
Ich musste hier auch erst einmal schlucken und in mich kehren

Die R√ľttelplatte dient hier als D√§mmung . Ob sie allerdings immer Sinn macht
Genau das ist der Punkt, den ich anzweifele...

steht eigentlich fest. F√ľr tiefe Frequenzen (Bass) eher nicht zielf√ľhrend.

Aperiodische Bedämpfung:
Ich h√§tte jetzt den University in ein 60 L Geh√§use gezw√§ngt und die R√ľckwand mit wahnsinnig vielen L√∂chern versehen, die ich mit Weinkorken verschie√üen w√ľrde. In den vorhandenen L√∂chern w√ľrde ich Acrylwatte stopfen. Oder √§hnlich wie es Philips gemacht hat:

Die Impedanz im eingebauten Zustand messen und den QTC auf ein erträgliches Maß bringen.

Bei dieser Idee kommt aber Valentins Tornadoprinzip ins Spiel. Das könnte den Weg wesentlich angenehmer gestalten (hoffe ich zumindest)

LG
Kay

Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0683s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten