Selbstbau

open baffle a gogo

AutorNachricht
High5
524 Beiträge

Avatar

Betreff: open baffle a gogo (153) 17.11.2018, 17:18:02
1. entkernt. alle fipsigen Elektroteile raus.
2.entboxt. Stichsäge, hinterer Viertel der Box weggesägt.
3.jedes Chassis an seinen Verstärker (ashley geweicht)
4.austarieren per Gehör, mit 8024 nachbessern.
5.Kinnlade mit Tape fixieren. Aha.
Allemal lustorientierter als die "Klassiker" bei ebay einstellen und hoffen der Käufer überweist sein Gebot.
Aber um die Vandalismus-Polizei zu beruhigen. Vorangegangen war das versehentliche Ausreissen des Lötfahnenplättlis am Hochtöner. Voller Stolz gelungene Operation, die Litzen sind nicht einmal welche, sondern nur um eine Kunstfaserseele gewickeltes Nichts. Irgendwie schaffte ich es, die abgerissenen Enden in einem Zinnklumpen ans Terminal zu löten.
Aktiviert sind diese Designer Membranen zu gebrauchen, echt.
Dank der gleichen Weichen- und Verstärker Topologie ist es auch wurscht, dass der rechte Kanal von einem ganz anderen Konstrukt wiedergegeben wird. Bei Freejazz sowieso...
Thomas

Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0146s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten