Selbstbau

Nur noch digitale Endstufen? Echt?

AutorNachricht
High5
618 Beiträge

Avatar

Betreff: Nur noch digitale Endstufen? Echt? (299) 14.09.2019, 09:05:46
Als Antwort auf: Mono ist die Macht?, geschrieben von Joschi am 11.09.2019, 19:24:13
Why not? Man geht doch mit der Zeit. Ich verstand auch nie, wie man der analogen Fotografie nachtrauern kann. Soll ich mit Wehmut an meinen Vater denken? Er war der erste Fotograf in der Familie, stundenlang wÀsserte er seine Vergrösserungen , Entwickler, Fixier, alles verschwand im Ablauf... Nee. Nur noch smart wird hier geknipst.
Quelle, DSP, Flequenzweiche*), VorverstÀrker geschieht alles soft, am PC 8 cinch AusgÀnge. So soll das gehen. Wenn`s nach ihm geht.

Mono: am interessantesten waren meine Stereo-Punkt-Schall-Quallen. Verpolte Lspr, nach links und rechts gerichtet, in der Mitte des Raumes, BĂ€sse separat ( bis zur Auslöschung hoch) . Null Stereodreieck. Überall steht die Musik "im Raum". https://bova-flano.blogspot.com/2018/03/kleines-experiment-am-sonntagabend.html

Alle meine GerĂ€te sollten tonal natĂŒrlich klingen. Die verschiedenen Aufbauten unterscheiden sich vor allem im Abstrahlverhalten und in der mechanisch möglichen Dynamik.
Aber seien wir ehrlich: All die zehntausend Varianten , von den Erbauern als beste Lautsprecher der Welt vermutet, bringen keinen einzigen Musiker zu uns nach Hause! Wir konsumieren quasi Ravioli aus der BĂŒchse. Einige meinen, sie seien Gourmets...(oder Gourmands??)
*)soll kein blauer link sein, kein Schleibfehlel


Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0141s
© 1998-2020, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten