Selbstbau

Re: andersherum genutzter 100V- Trafo

AutorNachricht
jhohm
231 Beiträge

Avatar

Betreff: Re: andersherum genutzter 100V- Trafo (197) 18.10.2019, 18:23:03
Als Antwort auf: Re: andersherum genutzter 100V- Trafo, geschrieben von Kaspie am 18.10.2019, 14:15:58
Ok weh Kay,

Du bist wirklich kein Fachmann...............

Warum sollte Thomas die Chassis zerschiessen, bloß weil er einenTrafo andersrum betreibt????
wenn der Amp 4 oder 8 Ohm ausgibt; und die Schallwände aber 600 Ohm haben wollen, dann hat man ein Verhältnis von 600 zu 8, was 75 entspricht...

als Trafo wäre das 240V zu 3,2V, bei mindestens 100VA Leistung...
Dabei muß die sekundarwicklung halt 4-8 Ohm haben, und sekundär sollen es 600Ohm sein..

so weit, so gut..

@ Thomas; die Crux ist einfach, solche Trafos gibt es nicht bei C&A ( Marke Van der Stange), und die werden Dir eine ordentliche Stange Geld kosten... Am Besten, Du fragst mal bei Trafowickler-Firmen nach, was die denn dafür haben wollen; ich denke es werden schon einige 100 EUR werden,,,Dazu kommt, dass man die eigentlich verschachtelt wickeln sollte, was den Preis nochmal extrem in die Höhe schnellen lässt...

Ich denke für das Geld würdest Du auch einen speziellen Verstärker für den 600Ohm-Betrieb bekommen...

Gruß Jörn

Thread:

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0280s
© 1998-2020, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten