Selbstbau

Billig Reste Partylautsprecher

AutorNachricht
Hatti
337 Beiträge

Avatar

Betreff: Billig Reste Partylautsprecher (466) 18.07.2019, 22:43:54
Moin,

Vorgeschichte ich habe die Memorial/ VOTP (Voice of the Pappenheimer) nachgebaut, um diese als Partylautsprecher zu nutzen.



Doch ich habe ein Problem, die Chassis sind selten und die Memorial klingt einfach saugeil und ich habe Angst die Chassis bei einer Party zu zerschie├čen...

Also Plan B:

Habe hier ein P├Ąrchen schwirrkonusbefreite dy1026u (1. Serie mit kleinerer Polkernbohruing) und passend dazu den Rockwood PT25B-1



Als Geh├Ąuse habe ich einen Sperrm├╝llfund genommen. Es war mal eine Telefunkenbox, die sogar eine aufwendige Weiche, vom Vorbesitzer, bekommen hatte - klang aber dennoch sehr bescheiden...
Original-Bass und HT raus und die L├Âcher passten perfekt f├╝r meine Rockwood Chassis.


Thomas Hegret hat f├╝r diese Chassis sogar nen Bausatz mit echter Weiche im Angebot.
Hatte erst ├╝berlegt ob ich da nachfrage oder bestelle... aber das ist ja langweilig und notfalls kann ich den M├╝lleimer mit einem MiniDSP HD 2x4 aktiv betreiben.

Habe eine 4-Pol Speakon Buchse verbaut und mit dem DSP eine Trennug gefunden, die einigerma├čen passt und wof├╝r ich Weichenbauteile aus geschlachteten Sperrm├╝llfunden habe. Mit REW-Messung kontrolliert.

Die passive Weiche kann ich, durch die 4 Pol-Speakon, einfach einschleifen



Die Wigo-Klemmen sind einfach genial.

Bei der passiven Weiche habe ich mich nat├╝rlich verrechnet, da der HT 4 Ohm hat und nicht 8 Ohm aber das habe ich erst gaanz zum Schlu├č gemerkt - egal es klingt gut, nachmessen kann ich jetzt zu sp├Ąter Stunde leider nicht mehr...



Die Werte in Klammern habe ich verbaut, die berechnete Spule vor dem Bass flog gleich beim ersten H├Âren raus.

Sch├Ânen Abend, Hartmut







Selbstbau | Total Generation Time: 0.0155s
© 1998-2020, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten