Allgemein

analoges

Allgemein Seite 1 von 1<< < > >>
AutorNachricht
High5
512 Beiträge
Betreff: analoges (84 )07.10.2017, 22:53:38
ohne speziellen Anlass wars heute wieder einmal ein analoger Tag. Wollte nicht sĂ€mtliche Regale nach etwaig ĂŒbersehenen Oden durchforsten. Legte Sachen auf, die in der NĂ€he des EMT liegen. Wie man Champagner hie und da im Keller rĂŒttelt, werfe ich tournusmĂ€ssig meine Anlagen an. Von Lou Reed bis Ottorino Respighi, Chrut und RĂŒebli. Apropos:

Joschi
217 Beiträge
Betreff: Re: analoges (67 )08.10.2017, 08:42:08
Lieber Thomas,

bei Dir lÀuft es definitiv anders....

Mit dem GemĂŒse konnte ich mich noch nie so richtig anfreunden, liegt vielleicht auch an einer/der Sauce (was ist da rausgelaufen?).

EMT? 948? Was hÀngt an dieser Kette am Ende?

Wie fast immer beeindruckt,
Joschi
High5
512 Beiträge
Betreff: Re: analoges (58 )08.10.2017, 12:35:20
Du stellst Fragen!
Am Ende ist die Kette bekanntlich drahtlos: Ohren & Hirn, multipliziert mit dem GemĂŒthsfaktor.
Der EMT 930 teilt sich die Tischplatte mit einem thorens 124, wobei der erstere noch nach einem (Röhren)VorVorVerstĂ€rker verlangt, zusammengelötet von dem Berner FranzG. Die Dreher werden nicht so oft gewechselt, weil da auf den internen MĂ€useklavieren des Kopriwa VorverstĂ€rkers gespielt werden muss. Der Herr Kopriwa baute fĂŒr ACR schöne VerstĂ€rker. Heute spielt er nur noch mit seiner Autorennbahn, Musik geniesst er schon lange nur noch live. Am CH VV hĂ€ngt die Abschlussarbeit eines ebay Lehrlings, ein Bausatz von, war das nubert oder so? Mit TDA chips , 2 Ohm fĂ€hig. Ich glaube nĂ€mlich, die beiden aus einer versehentlich ruinierten HohlkammerzimmertĂŒre zusammengeleimten Zweieinhalb Wege Böxlis sind sehr niederohmig. Denn da baumeln sehr exotische teef Weichen . Ein tangband WeitbĂ€nder seriell mit einer TB Berryllium Kalotte, unten ein sb acoustics BĂ€ssli mit HochpĂ€ssli. Obwohl sie es nicht im Bass eigentlich nicht brauchen, steht den Lautsprechern meine Bauschaumplatten DipolBasswand zur Seite, mivoc verstĂ€rkt. Die Einzelteile wurden alle schon einmal fotografiert. Als Anhaltspunkt "high5 teef audiosystems switzerland" Bilder-googeln.
Bei der Artischocke (sehr gesund) lĂ€uft natĂŒrlich nichts aus, sondern da wurde Omega3 Oel drĂŒbergetreufelt. Die Artischocke ist sozusagen das Gegegnteil einer Melone. Vom Genussablauf her gesehen. Die Melone ist anfangs am feinsten. Gegen die Schale hin wird sie immer fader und unreifer. Die Artischocke hingegen wird von aussen nach innen gegessen, verzehrt, und wird darum immer leckerer.
Sonst iss halt Salat, willst ja nicht wie dieser kanadische Bub erblinden wegen einseitiger ErnÀhrung? Odr.
Und frag mich bitte keine elektrotechnischen Details mehr....FĂŒr mich sehr anstrengend und verwirrend. Apropos.
Durchblutungsbild meiner linken Hand, mit picasa artefaktisch erstellt:


High5
512 Beiträge
Betreff: Re: analoges (57 )08.10.2017, 13:32:35
ein weiteres mechanisch physikalisches Wunder: mein 3 Meter Tonarmplattenspieler hat sich in 4 Jahren keinen Millimeter verbogen! Direkt drunter ist ein Heizkörper.
(und funktioniert immer noch bestens. Einzig die GĂŒmmelis, die das Kontergewicht des Balsaholz Vertikalarmes festhielten, sind mĂŒde geworden)

Kaspie
446 Beiträge

Betreff: Re: analoges (66 )08.10.2017, 13:39:48
Hi Thomas,
hast du noch Kontakt zu FranzG?
Wenn ja, bestelle ihm mal ganz liebe GrĂŒĂŸe von mir.

LG
Kay

PS.:
Artischocke
gutes Olivenöl, Salz Pfeffer und ein "Hauch" Knobi.

Lecka, mmhhhh
High5
512 Beiträge
Betreff: Re: analoges (58 )08.10.2017, 13:44:57
SL-J110R klingt wie weiss was. Ist aber die Bezeichnung eines technics Plastikdrehers. Der macht alles automatisch. Nicht wie diese blöden Superdreher. Die Eierbecherfedern bremsen die Vibrationen vollstÀndig aus. Das saba Bass Pickup reicht dem Fostex eine gehörige Portion Tiefton weiter. Alles nach Lehrbuch?
Noup. Aber seit Jahren. Wird auch nie abgestaubt. Hommage an einen österreichischen Hifi Sammler. Der meinte, Abstauben zerkratzt nur...

High5
512 Beiträge
Betreff: Re: analoges (57 )08.10.2017, 18:40:46
1. leider nein
2.wir von teef audiosystems verwenden jetzt schon einige Zeit kein Olivenöl mehr. Zuviel Olivenöl schadet den Gelenken fast mehr als tierische Fette. Omega3 Wege ist en vogue.
3. meine 3 Wege TV Lautsprecher (Telefunken, Fostex, Pioneer) haben eine ganz ausgeklĂŒgelte Frequensweiche (siehe Bild), schmettern jeden Ton perfekt (muc89) in den Saal, TV, Radio, DVD. Von Hause aus macht der Telefunken keine BĂ€sse, der Pioneer keine Höhen. Die dsp Zigarettenschachtel biegt den Fgang ins englische.
4.sollte man versuchen, bis ins hohe Alter jeden Tag etwas zu tun oder einen Gedanken zu finden, was man noch NIE tat oder den man noch nie hatte. Vom Thema abzuweichen wÀre bei mir nichts neues, habe aber noch 5,5 h Zeit. will aber nicht stressen.

Allgemein

Allgemein | Total Generation Time: 0.0282s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten