Allgemein

H├Ârspiel

Allgemein Seite 1 von 3<< < > >>
AutorNachricht
moreart
51 Beiträge

Betreff: H├Ârspiel (501 )30.05.2019, 16:06:49
OT
Hallo, habe mein H├Ârspiel ver├Âffentlicht auf FB: SF - H├Ârspiel deutsch ,
wer SF gut findet sollte mal reinh├Âren und ggf. mitlesen, ich war erschrocken da es von 2001 stammt, viel Spa├č.
Es kommen Omni-Eckbassh├Ârner vor, ))
moreart
51 Beiträge

Betreff: Re: H├Ârspiel (229 )12.02.2020, 17:57:35
Hallo, Corona Virus aus dem Wildtiermarkt:

die Inkubationszeit ist mir zu unnat├╝rlich hoch, da ist mir eine Kurzgeschichte von 2008 eingefallen Thema 9.11, bin auf die n├Ąchsten Jahre gespannt, wenn dann noch die Billionen Derivate f├Ąllig werden?, wird die Gensequenz nahe des H7N9 sein vielleicht mit einem St├╝ckchen Burkholderia Melles , dass wesentliche Bild lautet:


Ja, jetzt wird es kritisch, meine Herren Autoren, noch eine Kurve und es wird schon fast rund.

In den circa zw├Âlf Monaten nach dem 11.9 verstarben auf teilweise
kuriose Art und v├Âllig unerwartet etwa zehn Wissenschaftler mit einer Ausbildung und versammelten Fachkenntnis auf dem Gebiet der Biologie, Mikrobiologie, Zellforschung die fast schon einzigartig ist.
Sodass ich mich zum Vergleich in den Satz versteige, dieses Fachwissen ist so einzigartig, das die Wahrscheinlichkeit des Sterbens dieser kleinen Gruppe, in diesem kurzen Zeitraum, eher anmutet, als wenn die von uns ├╝brig gelassenen Gorillas in freier Wildbahn morgen pl├Âtzlich alle tot umfallen!

Brauchte man Sie nicht mehr, oder w├Ąren Sie die Einzigen, die einen Krankheitserreger aus dem Labor von einem nat├╝rlichen unterscheiden k├Ânnten? Vielleicht arbeiteten Sie auch mit.

Wann kamen Sars, Vogelgrippe und toll, der von den Franzosen auf Madagaskar gefundene resistente Pesterreger?

Ist nicht die Bev├Âlkerungsexplosion das Problem, k├Ânnte nicht jemand auf die Idee kommen alle Probleme auf einmal zu l├Âsen? Den richtigen Zeitpunkt abwartend, um den gr├Â├čten Schaden bei anderen und die beste Verdeckung des eigenen Bankrotts zu erreichen.

Es hat sich doch gezeigt, dass konventionelle Kriegsf├╝hrung nicht geeignet ist und das angestrengte Zusammensto├čen der Zivilisationen Christen und Muslime ist auch durch bebilderte Folter nicht gelungen. Zudem werden die Besatzer ausgesessen bis es zu teuer wird, wenn man den dritten Weltkrieg nicht anz├╝nden kann, geht man wohlm├Âglich andere Wege.

Fragen Sie mal einen aggressiven ABC General. Der w├╝rde Ihnen schnell sagen er brauchte nur ein paar Studenten mit gen├╝gend Flugscheinen f├╝r eine weltweite Maul und Klauenseuchen - Epidemie.
F├╝r die kleine Weltwirschaftskatastrophe k├Ąmen auch gleich die Hochrechnungen von Hochrechnern: Treibhaus Emissionen gehen schon in den n├Ąchsten zwanzig Jahren zur├╝ck, wenn wir denn Vegetarier blieben und die Bev├Âlkerung der n├Ârdlichen Hemisph├Ąre w├╝rde gesunden durch abnehmende Fettleibigkeit. Allerdings mit desastr├Âsem Niedergang der Fleisch produzierenden und verarbeitenden Industrie, von den Maschinen- und Futtermittelherstellern ganz zu schweigen. Die Runterrechner meldeten, dass Auftauen des Permafrostbodens wird es mehr als ├╝berkompensieren.

Nein, im Schatten eines 11.9 Ereignisses w├Ąre der Zeitpunkt gekommen, nun ein h├Ąmorrhagisches Fieber mit langer Inkubationszeit auf Gro├čflugh├Ąfen zu starten, den katastrophalen Zusammenbruch aller Staatsorganisationen kalkulierend. Erst sp├Ąt wird ein Medikament entwickelt oder aus der Schublade gezogen, was aber die F├╝hrungsnation zum Globalplayer macht und den eigenen Bankrott reich rechnend, die Restweltbev├Âlkerung in eine globale W├Ąhrung zwingen wird.
Mit ein, zwei Milliarden, also dem Bev├Âlkerungsstand von 1820 oder 1940, k├Ânnten wir alle leben wie Gott in Frankreich und die Biosph├Ąre der Erde w├╝rde uns langfristig ertragen k├Ânnen. Aber es w├Ąre mit heutiger Technik vielleicht auch unertr├Ąglich kontrolliert, eugenisiert und fremdbestimmt. Sehenden Auges in die ├Âkologische Katastrophe rennen, nur weil das Geldsystem Zinsen benutzt und somit auf Wachstum angewiesen ist, welcher nat├╝rlich begrenzt ist, dass ist auch keine L├Âsung. Wenn schon mittelfristig eine Verelendung der Masse der Weltbev├Âlkerung zu erwarten ist und Klimakatastrophen schon bald zu mehr Kosten als Kriege f├╝hren, welche V├Âlkerwanderungen sind zu erwarten?

Ich weis meine Herren, Sie denken an die wei├če Jacke mit den langen ├ärmeln, nicht n├Âtig, h├Ârt sich doch schon rund an.

Bitte machen Sie zum zehnten Jahrestag 2011 einen besseren Film, denn dann wird der Tag nicht mehr fern sein. Wenn man es ├╝ber Israel und Pal├Ąstina oder den Iran nicht erreicht die Welt zu entz├╝nden, so wird der Marktzugang des Iran mit Euro ├ľl- und Gasfrakturierung, den Offenbarungseid des Dollar einl├Ąuten. Gleichzeitig sind China und Indien so stark in ihrer Wirtschaftswunderbarentwicklung, dass der Schaden durch einen derartigen Katastrophenschnitt erst das richtige Gewicht bekommt.
Muss nicht die kleinste, m├Ąchtigste und technologisch f├╝hrende Gruppe auf diesen Zeitpunkt des Notbremseziehens warten, um im Untergang schon den Ph├Ânix aus der Tasche zu ziehen?
Was f├╝r ein Bilderberg wird da auf uns zurollen?

Nach zwanzig Jahren und messbarer Erdatmosph├Ąrenerholung wird niemand mehr danach Fragen WIE das passiert ist, alle ├ťberlebenden werden sich f├╝r auserw├Ąhlt empfinden.
Joschi
298 Beiträge
Betreff: Re: H├Ârspiel (217 )12.02.2020, 20:06:07
Ahoi,

einige Sachen wie das aufWachstum und Zinsen ausgelegte System sind ja unzweifelbar richtig, eine (latente?) Pandemiegefahr bei dieser Populationsmenge auch.
Zweifelsohne w├Ąre es f├╝r den Planeten am vorteilhaftesten, w├╝rde die Menschheit kollektiven Selbstmord begehen. Zwischen dieser L├Âsung und z.B. der dauerhaften Leugnung einer menschgemachten Erderw├Ąrmung durch den Oberkasper der in diesem Bereich f├╝hrenden Nation (Germania folgt auf immer k├╝rzeren Fu├če) besteht global der Kampf der menschlichen Existenz mit den maximalen Eckpunkten. Das auch nur, wenn man im eigenen Mikrokosmos entspannt lebt (keine D├╝rre auf eigenen Feldern, keine Gefahr, den selbstbewohnten Atoll ├╝bersp├╝lt zu bekommen, kein Krieg vor der Haust├╝r). Taktisch w├Ąre eine Seuche im Zahlenspiel eine Variante. Noch nie war sie allerdings so schlecht eingrenzbar wie heutzutage (heute 0.00Uhr Ostchina, heute 11.00 Uhr Frankfurt). Es gibt im Zweifel Str├Âmungen, die keiner aufhalten kann, gerade bei Infizierten- wer will 300.000 hungrige, potentiell Infizierte an welcher wie auch immer geschlossenen Grenze aufhalten? Niedergeschossene Fleischberge, die den Virus und andere (alte) Krankheiten erst recht bl├╝hen lassen? Nuklearschlag? N├╝tzt das auf mittlere Sicht der ausl├Âsenden Kaste?

Als Miglied in einem Verschw├Ârungstheoretikertreffen eigne ich mich allerdings nicht. Mir ist nicht klar: ist das die Idee zu einem Skript oder der Hinweis auf schonmal beobachtete oder bef├╝rchtete Szenarien? Es ist kein n Zitat oder Verweis?

Ich hab den Ort, wo das H├Ârspiel ist, nicht verstanden.

Viele Gr├╝├če
Joschi
moreart
51 Beiträge

Betreff: Re: H├Ârspiel (216 )12.02.2020, 23:21:15
sorry ist nicht im H├Ârspiel, die Anschl├Ąge 911 ist die ganze Geschichte von 2008, habe von 2004-6 5 B├╝cher dazu gelesen und die Zusammenfassung der Fakten als Fragen formuliert, am Ende als Performance: die ganze Geschichte http://www.hm-moreart.de/109.htm
moreart
51 Beiträge

Betreff: Re: H├Ârspiel (225 )12.02.2020, 23:23:32
High5
701 Beiträge
Betreff: Fakten (240 )22.02.2020, 11:42:44
Also in dem Zusammenhang von Fakten zu sprechen, finde ich mehr als fragw├╝rdig. Analog zu der unsinnigen Sprachkombination auf der Werbetafel auf dem Parkplatz des Supermarktes in Werdau, die mich auffordert: miet me! sollte es vielleicht eher heissen: Fuckden. (wen auch immer) Thomas
moreart
51 Beiträge

Betreff: Re: Fakten (167 )22.02.2020, 15:07:55
dann erz├Ąhl doch mal deine Fakten. Fakten bezieht sich auf die Geschichte zu 911, das letzte drittel wenn man liest ist eine Aussicht aus 2008, ein bisschen konkreter bitte.
High5
701 Beiträge
Betreff: Meine Fakten, deine Fakten (206 )23.02.2020, 19:39:55
Den Teufel werde ich tun... Zu 9/11 gibt es f├╝r unsereins ebenso wenige verl├Ąssliche Fakten wie zu Jesus, zB.

moreart
51 Beiträge

Betreff: Re: Meine Fakten, deine Fakten (147 )24.02.2020, 07:33:15
herr Br├Âckers hat sich M├╝he gegeben, 10 Seiten nur links, das Problem wird sein das einige links weg sind, imho z.B. den Abzug der Sprengstoff Hunde 14 Tage vor + die Ereignisse in Cleveland Airport 900-1000, ggf. selbst mal pr├╝fen.
moreart
51 Beiträge

Betreff: H├Ârspiel (149 )24.02.2020, 07:35:22
hat noch Keiner die Omnieckbassh├Ârner gefunden? oder lenkt der Sexroboter ab?

Allgemein

Allgemein | Total Generation Time: 0.0219s
© 1998-2020, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten