Computermusik

SB AWE64 Gold

Computermusik Seite 1 von 1<< < > >>
AutorNachricht
sinus
4 Beiträge
Betreff: SB AWE64 Gold (2931 )09.05.2003, 19:05:06
Hallo,
ich versuche gerade mit der o.g. Soundkarte Messungen mit Speaker Workshop durchzuf√ľhren. Jetzt frage ich mich ob diese Karte √ľberhaupt eine interne Endstufe besitzt. es sind ja nur 2 RCA (stereo line out) ausg√§nge und keinen speaker out.
Ich habe im Internet ziemlich widerspr√ľchliche infos gefunden.
Weiß da zufällig jemand mehr?

Chris



gork
17 Beiträge
Betreff: mit dem endst√ľfchen einer soundkarte w√ľrde ich nicht messen wollen. (kt) (2333 )10.05.2003, 22:55:34
sinus
4 Beiträge
Betreff: Re: mit dem endst√ľfchen einer soundkarte w√ľrde ich nicht messen wollen. (kt) (2356 )11.05.2003, 18:59:15
Hi Gork,
Falls man keine professionelles messsystem mit Messraum zur Hand hat sollte es wohl reichen. Ich denke f√ľr meine Zwecke reichts zum Anfangen mehr als aus!! Falls jemand seine Anspr√ľche anders setzt, ist es sein Gesch√§ft.

Hat jemand ev noch einen produktiven Beitrag zu meinem Problem?

CU
Chris

PS: da Speaker Workshop das Verstärkersignal in die Messung miteinbezieht, denke ich das man selbst mit der ungefähr 4Watt endstufe die normalerweise eine Soundkarte besitzt trotzdem an eine nicht all zu schlechte messung gelangen kann.


gork
17 Beiträge
Betreff: Re: (2249 )11.05.2003, 20:42:10
hallo chris,

ich w√ľrde meinen hifi-verst√§rker an line-out der soundkarte h√§ngen und damit messen (was eine vergleichsmessung mit der SB-endstufe - falls vorhanden - nicht ausschlie√üt).

gruß
gork


Add this posting to your cart
gork
17 Beiträge
Betreff: PS: ich habe google suchen lassen... (2318 )11.05.2003, 23:45:55
...aber keinen hinweis darauf gefunden, daß die awe64 gold einen power amp integriert hätte. ich selbst besitze diese karte nicht, kann sie also nicht ansehen oder messen.

wie auch immer: ein externer verstärker kann nur von vorteil sein. falls es dir zu umständlich ist, deinen hifi-verstärker an den rechner zu hängen, wäre vielleicht eine der zahlreichen einfachen NF-amp-schaltungen (z. b. mit einem der TDAs) eine gute, recht schnell zu realisierende lösung. konkretere ratschläge haben vielleicht die eletronik-spezies unter uns (oder anderswo, z. b. in einem einschlägigen elektronik-forum) parat.

gruß
gork


Add this posting to your cart
sinus
4 Beiträge
Betreff: Re: PS: ich habe google suchen lassen... (2405 )12.05.2003, 11:25:05
Hallo Gorg,
danke f√ľr deinen produktiven Beitrag
die AWE64 hat einen 2x6 Watt verstärker auf der Platine. Ich denke nun auch, dass sie den auf der Gold-version gespart haben. Weiss der Teufel wieso
vielleicht bessere line-out qualität?

Ich w√ľrde schon gerne mal einen externen Amp anschliesen um es zu testen. Allerdings ist es im Moment nicht m√∂glich, da meine alter receiver (Onkyo TX-SV9041 II) keinen line-in eingang besitzt. Ich h√§tte noch 2 Monoverst√§rker mit nem TDA7293 die schon seit 6 Monaten wegen Zeitmangels halbfertig unter meinem Schreibtisch anfangen zu gammeln
Die Netzteile der Amps sind schon fertig und getestet und funktionieren einwandfrei. Eine Ampplatine ist gel√∂tet und funktioniert nicht (sch√§tzte, dass ich den TDA zu heiss gel√∂tet habe, da ich einen 1mm dickes Kupferkabel √ľber die Powerleitungen gel√∂tet habe
seitdem habe ich nicht die zeit und Courage gefunden da weiterzumachen
Aber du motivierst mich die zweite mal zusammenzulöten (ohne Kupferkabel) um zu sehen ob das problem woanders liegt.
W√Ęre auch echt schade um die Arbeit, da ich die Geh√§use schon so gut wie fertig habe.

Cu
Chris




gork
17 Beiträge
Betreff: Re: PS: ich habe google suchen lassen... (2562 )12.05.2003, 23:41:11
hallo chris,

nur, damit ich das richtig verstehe:

da mein alter receiver (Onkyo TX-SV9041 II) keinen line-in eingang besitzt

mit dem klinke/cinch-adapterkabel vom line out der soundkarte z. b. zum CD- oder AUX-eingang des receivers geht nicht? warum?

gruß
gork

PS: wenn eine schaltung, mit der man sich m√ľhe gemacht hat, nicht funktioniert, macht sich frust breit, das ist klar. fehlersuche macht wenig spa√ü.

so ein TDA kann schon mal fr√ľhzeitig sein leben aushauchen, weshalb es sich lohnt, eine schaltung immer erst so "normal" und einfach wie m√∂glich zu halten, bis man sich sicher ist, da√ü sie ordentlich funktioniert (und erst sp√§ter neue fehlerquellen hinzuzuf√ľgen).

au√üerdem empfiehlt es sich, ICs, wann immer m√∂glich, zu sockeln, so da√ü weder der IC beim l√∂ten zu hei√ü werden kann, noch der austausch des ICs viel arbeit macht. wenn das sockeln nicht m√∂glich ist (wie z. b. beim TDA7293), ist es vermutlich optimal, wenn das IC schon w√§hrend des l√∂tens auf (s)einem k√ľhlk√∂rper montiert ist. vor dem hitzetod durch den l√∂tkolben bewahrt aber auch das den IC sicher nicht.
sinus
4 Beiträge
Betreff: Re: PS: ich habe google suchen lassen... (2344 )13.05.2003, 10:16:23
Hallo Gork,
"mit dem klinke/cinch-adapterkabel vom line out der soundkarte z. b. zum CD- oder AUX-eingang des receivers geht nicht? warum?"

ja klar wieso sollte das denn nicht gehen! daf√ľr ist der line-out ja da
ich weiß nicht wieso ich daran nicht gedacht habe
Vielen Dank f√ľr den klapps auf den Hintersch√§del.

CU
Chris

PS: gestern hab ich noch die zweite platine zusammengelötet und....funktioniert (hab auch kupfer auf die Bahnen gelötet). Den Fehler der ersten hab ich wahrscheinlich gefunden ).

Computermusik

Computermusik | Total Generation Time: 0.0155s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten