Breitbänder

Philips Breitbandlautsprecher

Breitbänder Seite 1 von 2<< < > >>
AutorNachricht
Kaspie
1438 Beiträge

Betreff: Philips Breitbandlautsprecher (1050 )03.01.2018, 17:49:42
Hallo zusammen,

ich habe ein Paar dieser wundersch├Ânen alten 16 cm Tr├Âten von Philips bekommen. Sie stammen aus der Hinterlassenschaft von Andreas und wurden mir von einem lieben Freund geschenkt (danke Stefan).
Joschi hat wohl auch Philipse , wie er im "Allgemein" geschrieben hat.
Vielleicht k├Ânnen wir mit der Zeit einen sch├Âne Galerie ├╝ber diese Chassis aufbauen. Dazu w├╝rde ich aber um ein wenig Unterst├╝tzung bitten

Philips ist ein Hersteller, der sehr gute Breitbandlautsprecher hergestellt hat. Die Kroonserie bildete die Spitze dieser BB┬┤s wieder.
Ich m├Âchte hier mal einen Anfang wagen, und mein Paar vorzustellen. Erst mal nur mit Bildern.
Philips A221

Die Spinne bestand hier aus einer harten Pappe ( Phenolic-Spider?)


Lieben Gru├č
Kay
Joschi
48 Beiträge
Betreff: Philips Breitbandlautsprecher: 3801 (711 )25.01.2018, 19:35:44
Hi Kay,

ich habe u.a. den 3801, von denen hat Flo (der hier leider nicht mehr schreibt) mal die Parameter gemessen, die ich hier weitergebe, ohne ihn gefragt zu haben (grein):

"
Hai Joschi,

Jaaa zuf├Ąllig habe ich beim 3801 tats├Ąchlich die TSP gemessen.

Sd: 201cm┬▓
Mms: 7,2g
Re: 3,25 Ohm
fs: 83,5 Hz
Qms: 6,27
Qes: 2,02
Qts: 1,525
Vas: 28,6 l
B*L: 2,47 N*A
Spl: 91,2dB
"

Ein paar Bilder gibt's sp├Ąter, ich wollt nur (ohnehin recht sp├Ąt) antworten/weiterf├╝hren.

Beste Gr├╝├če
Joschi
Joschi
48 Beiträge
Betreff: Auferstanden aus der Schrottecke: Philips 8080 (776 )15.03.2018, 21:06:57
Werte Herren,

f├╝r die Breitbandinteressierten kurz etwas Prosa, Bilder (auch zum anderen, achteckigen 3801) folgen bei Gelegenheit, denn das Ger├Ąt wird zum Gute-Nacht-H├Âren genutzt.

Doch der Reihe nach.
Sonnt├Ągliche Langeweile veranlasste den Nachwuchs zu der Bemerkung, ob wir nicht Lautsprecher bauen k├Ânten. Oho.
Es g├Ąbe ja diesen achteckigen Breitb├Ąnder im Keller. Wow, kompetent, gemeint war ein 3801 in Bastelschallwand. Ob der in ein Geh├Ąuse k├Ânne. Nein, passt eher nicht.
Aber auch im Fundus: ein 8080 in einem h├Ąsslichen Kasten mit etwa Din-A4-gro├čer Front, so 8 cm tief, hinten offen, fr├╝her benutzt zu Geb├Ąudedurchsagen (der 8080 hat nicht wirklich Hochton). Mein Vorschlag, daraus eine iPod-Boombox zu bauen, wurde angenommen, also 100V-Trafo raus, alter Pegelsteller raus, Poti rein. Ebenso eine TDA2003-Endstufe vom blauen C.
L├Âtkolben, Hei├čkleber, Kabel. Spannung vom alten Router-Steckernetzteil sch├Ân ge7812t, etwas Elko.
Ging schon ordentlich, etwas qu├Ąkig, etwas dumpf. Aber ziemlich laut, 1W sind bei den Lautsprechern schon was.
Der Folgeabend: Hochton muss her, also in der Gegenkopplung daf├╝r gesorgt, dass ab 6 kHz nach oben hin mehr kommt. Gute Ma├čnahme.
Noch ein Abend sp├Ąter: passiv noch einen Buckel von 2-5 kHz weggemacht, immer stressig schnell, immer hei├čkleb hinterher.

Messung abermals,der 8080 hat immer noch eine kleine Senke um 8 kHz, hoher Hochton geht mit ihm nicht, da ist auch vielleicht der (Miller-?) Kondensator im TDA2003 schuld. Aber so 14 kHz gehen sanft. Aber recht gerade ├╝ber alles, der Bass etwas zur├╝ckhaltend.

H├Ârtest. HAMMER! Kleiner Kasten, vielleicht 0,5 Watt Leistung. Kleines Trio (nette bass drum und sch├Ânes Gezimbel, Kontrabass, Klavier). An der Wand und im Regal nicht so doll, weil Achter-Charakteristik?. Am Boden mindestens 1m von jeder Wand weg, wo etwas Luft besser verschoben werden kann: ich konnt's nicht glauben. Bass laut und tief, anders, als es sich (in begrenztem, ungefenstertem, falschen-ich wei├č-) Messen/Dr├╝bergucken erhoffen lie├če.

Open baffle (Prinzip R├Âhrenradio) ist schon eine andere Nummer, als Lautsprecher in Kisten. Tiefer Bass, lauter Bass, und vor allem: schnell da und schnell wieder weg (h├Ątte nie gedacht, dass ich sinngem├Ą├č mal einen Unsin wie "schneller Bass" schreibe). Sehr sch├Ân ├╝ber alles mit einer Tendenz zu "angenehmer W├Ąrme". Der allergeilste Schrott seit langem.

Ein ganz dolles Ding, klanglich sehr zu empfehlen, mal mit OB zu spielen.

Schwelgerische Gr├╝├če
Joschi

Joschi
48 Beiträge
Betreff: Re: Auferstanden aus der Schrottecke: Philips 8080 (743 )16.03.2018, 18:18:55
Front

Joschi
48 Beiträge
Betreff: Re: Auferstanden aus der Schrottecke: Philips 8080 (765 )16.03.2018, 18:19:31
hinten (habe ich schon den Hei├čkleber erw├Ąhnt?)

Joschi
48 Beiträge
Betreff: Re: Auferstanden aus der Schrottecke: Philips 8080 (807 )16.03.2018, 18:20:04
"Messung"

pl├╝schisator
69 Beiträge
Betreff: Re: Auferstanden aus der Schrottecke: Philips 8080 (731 )21.03.2018, 09:29:04
Da sieht sehr gut aus!
Ein sch├Âner Versuch. Meiner Meinung nach f├Ąllt der FG nat├╝rlich nur wegen der Akustiklinse so gut aus...
Joschi
48 Beiträge
Betreff: Linseneintopf (738 )24.03.2018, 19:26:41
Tach,

tja, das mit der Linse/dem Grill mag sein....
Ich werde es mit einer Schublade, einem weiteren TDA und einem 3801 mal probieren, der ist etwas "frischer", strahlt vielleicht dann anders.
Mal schauen, ob sich etwas berichtenswertes ergibt.
Bin gerade von des Doktors Basshorn eingesch├╝chtert (diese Kondition br├Ąchte ich gerade nicht auf).

Beste Gr├╝├če
Joschi
Joschi
48 Beiträge
Betreff: Bild AD3801MD/01 (716 )02.04.2018, 17:13:21
Er hat schon etwas gelitten

Joschi
48 Beiträge
Betreff: AD3801MD/01 hinten (703 )02.04.2018, 17:14:08
Das "Standard-Ma├č"

Breitbänder

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0176s
© 1998-2019, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten