Breitbänder

Grundig-TT 7059-038

Breitbänder Seite 1 von 2<< < > >>
AutorNachricht
karlgulli
59 Beiträge
Betreff: Grundig-TT 7059-038 (401 )29.05.2018, 16:05:48
Hallo Leute,
ich habe mal wieder eine Frage an die Technikkundigen unter euch: Ich besitze 2 sehr gut klingende 25er Grundig-TT mit der o.a. Bezeichnung. Leider sind die Sicken anders, als ich sie normalerweise von anderen Lautsprechern kenne. Bei den Grundig-Tönern hat sich die Verbindung zwischen den beiden Schaumstoffringen gelöst. Meine Frage: Gibt es eine kostengünstige unkonventionelle Lösung,
um diese LĂĽcke zu schlieĂźen oder komme ich um 2 neue Sicken nicht herum?
Danke fĂĽr eure Meinung
Wolfgang

Joschi
42 Beiträge
Betreff: Re: Grundig-TT 7059-038 (333 )29.05.2018, 22:10:31
Hi Wolfgang,

das ist ja schade, sie sehen sonst noch soooo gut aus....
Solche "Kombi-Sicken" habe ich noch nicht gesehen, die Pappe ist zum Rand wie ĂĽblich, und dann noch so ein Schaumstoff? Hm.
Da bin ich nicht versiert genug, nach der Lehre müsste es schon der richtige Gummi/Schaumstoff sein, damit die Parameter sich nicht zu sehr verschieben. Andererseits: wo kriegt man sowas her, und wären verschobene Parameter bei der Einbauart (offene Schallwand?) eher verschmerzbar?

Mehr Fragen als Antworten, vielleicht schaut ein Berufener bald herein.

Teilnahmsvolle GrĂĽĂźe
Joschi
Kaspie
1410 Beiträge

Betreff: Re: Grundig-TT 7059-038 (342 )31.05.2018, 16:12:14
Hallo Wolfgang,
diese Grundig-Chassis kenne ich. Der Abstand Membran zum Korb ist recht schmal ( ca. 5 mm?)
Ich wĂĽrde 3 Varianten empfehlen
1. Versuchen eine original Sicke zu bekommen ( nur wo?)
2. Eine Sicke aus 2 mm Schaumstof selber herzustellen https://www.schaumstoff.com/schaumstoff/meterware/259
3. Die Sicke aus Ziegenleder schneiden (vierteilig)
Ziegenleder gibt es im KFZ Handel als Fensterleder
LG
Kay
karlgulli
59 Beiträge
Betreff: Re: Grundig-TT 7059-038 (308 )31.05.2018, 19:30:35
HalloJoschi, hallo Kay,
danke für eure Anmerkungen und Tipps, wie schon gewohnt "wird misch hier geholfen" Die offerierten Möglichkeiten hören sich erwartungsgemäß (für mich auf jeden Fall) zu schwierig an, aber ich werde einem handwerklich/hifitechnisch versierten Bekannten die Möglichkeiten unterbreiten. Bin gespannt, ob er damit etwas tun kann und werde im Erfolgsfall gern Rückmeldung machen.
Beste GrĂĽĂźe
Wolfgang
High5
398 Beiträge
Betreff: Gipsnich (357 )03.06.2018, 15:25:52
Einen Grundig Lautsprecher mit der von dir genannten Bezeichnung gibt es (leise googeln) nicht....
Thomas
Rainer
71 Beiträge

Betreff: Re: Gipsnich (340 )04.06.2018, 18:21:33
Mein Google findet ihn:

http://www.hifimuseum.de/grundig-bausteine-1965.html

LS 50
Acht Lautsprecher • Pro Kanal vier (1 x Tiefton 7018-001, 1 x Mittelton 7059-037, 1 x Mittelton 7059-038, 1 x Hochton 7059-033) • Für geschlossene Boxen • Empfohlenes Volumen: mindestens 25, höchstens 40 Liter • Belastbarkeit: 25 Watt Programm-Material bei geschlossenen Boxen mit 40 I Volumen • Frequenzumfang: 40 Hz . . .
16 000 Hz • Impedanz 5 Ohm.


Es ist allerdings demnach ein Mitteltöner, kein Tieftöner.
High5
398 Beiträge
Betreff: Re: Gipsnich (340 )07.06.2018, 09:48:36
na gut. Mit viel Phantasie...
Aber erfahren tut man da auch nichts ĂĽber den fraglichen Lspr., odr?
(Ausser dass Du aus der 37 eine 38 gemacht hast...)
Joschi
42 Beiträge
Betreff: Gipshalbwechs (289 )11.06.2018, 09:01:18
Ahoi,

als TT findet man ihn also nicht, etwas ähnliches aber als Mittellton (müsste er dann MT.... heißen?).
Großen Hub könnte er mit der alten Sicke vermutlich nicht gemacht haben.
Allerdings sprechen 25 cm gegen Mitteltöner, auch die in unterschiedlichen Radien auftretenden Riffelungen sollten wahrscheinlich je nach steigender Frequenz die abstrahlende Fläche kleiner halten. Was aber für mehr Ordnung im Mittelton sorgen könnte?
Ein Mysterium.
Hach, da hätte ich leider keine gute Idee...

Viele GrĂĽĂźe
Joschi
karlgulli
59 Beiträge
Betreff: Re: Gipshalbwechs (248 )14.06.2018, 14:34:55
Hallo,
was ich aus der Praxis sagen kann: Der in Rede stehende 25er wurde in den größten Musiktruhen von Grundig (z.B. Schönbrunn) im Zusammenspiel mit mehreren Mittel- und Hochtönern als TT eingesetzt.
Insgesamt erzielte man in den 60er Jahren so ein volumiges und auch differenziertes Klangbild.
Beste GrĂĽĂźe
Wolfgang

Rainer
71 Beiträge

Betreff: Re: Gipshalbwechs (252 )15.06.2018, 14:28:21
Ich denke NICHT, dass Grundig zwei verschiedene 7059-038 gebaut hat, das ist ein Mitteltöner und kein Tieftöner (wenn der Museumslinks Recht hat). Die Bezeichnung TT/MT ist sicherlich NICHT von Grundig, sondern eher eine freie Abkürzung hier im Forum.

Breitbänder

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0168s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten