Breitbänder

Offene Schallwand am StĂŒck oder 2 getrennte WĂ€nde?

Breitbänder Seite 1 von 3<< < > >>
AutorNachricht
karlgulli
65 Beiträge
Betreff: Offene Schallwand am StĂŒck oder 2 getrennte WĂ€nde? (296 )30.12.2018, 11:52:52
Hallo Leute,
nach lÀngerer Zeit habe ich wieder einmal eine Frage an die technisch Versierten in diesem Forum:
Spricht aus klanglicher Sicht etwas dagegen, eine Offene Schallwand in einem StĂŒck zu betreiben (s.Bild), oder ist es vielleicht sogar vorteilhaft unter dem Aspekt des akustischen Kurzschlusses? Bisher habe ich klassisch immer 2 getrennte WĂ€nde betrieben, hĂ€tte aber auch die Möglichkeit, eine einteilige Wand zu stellen.
Beste GrĂŒĂŸe
Wolfgang

Kaspie
1438 Beiträge

Betreff: Re: Offene Schallwand am StĂŒck oder 2 getrennte WĂ€nde? (276 )30.12.2018, 12:24:33
Hallo Wolfgang,
genau vor dieser Frage stehe ich im Moment auch
Wenn ich ein altes Bett-Fußteil bekommen könnte, wĂŒrde ich es trotz allen Nachteilen, einteilig aufbauen.

LG
Kay
High5
429 Beiträge
Betreff: Io avuto lostesso idea! (262 )30.12.2018, 15:18:32
Mein Italienisch ist so toll wie mein DIY-Vermögen auf anderen Gebieten. Die Bettgestelle meiner Eltern behielt ich genau darum.
Ich weiss gar nicht mehr, ob ich das Vorhaben realisierte. Aber solche Schreinerarbeit bekommt man heute nicht mehr hin. Ich habe ja meine Audio Nirvana 15 " in der unendlichen (Saal)schallwand. Ich finde, die RĂ€umlichkeit leidet sehr, so auf einer Wand. Wobei ich aber keinen rĂŒckwĂ€rtigen Schallanteil habe. Nur so.
Thomas


BreitbÀnder, einmal 15 Zoll, einmal 2,5 Zoll:

karlgulli
65 Beiträge
Betreff: Re: Io avuto lostesso idea! (228 )30.12.2018, 17:15:51
Hallo Kay, hallo Thomas,
vielen Dank fĂŒr eure Kommentare/EinschĂ€tzungen. Mein Höreindruck gegenĂŒber einer zweiteiligen Wand ist, daß der Tiefton etwas sonorer wird (was ich als positiv empfinde), aber etwas an der gewohnten Luftigkeit verloren geht. Es geht , wie immer, um marginale VerĂ€nderungen, möglicherweise auch spezielle Vorlieben/Geschmacksfragen, aber momentan neige ich dazu, morgen die SĂ€ge anzusetzen und eine Zweiteilung vorzunehmen. Eigentlich schade, denn dann wird das Ganze optisch nicht mehr so toll aussehen......
Beste GrĂŒĂŸe und viel Gesundheit im kommenden Jahr
Wolfgang
Kaspie
1438 Beiträge

Betreff: Re: Io avuto lostesso idea! (259 )30.12.2018, 17:54:46
Wolfgang,
ich wĂŒrde es nicht tun. Der AD12x00 macht einen schönen Bass. Du kannst oben drauf mit Hörnern oder kleinen SchallwĂ€nden spielen.
karlgulli
65 Beiträge
Betreff: Re: Io avuto lostesso idea! (219 )30.12.2018, 22:08:20
Hallo Kay,
die fĂŒr mich bessere klangliche Alternative ist diese hier(s. Bild) Optisch nicht so schön wie das Bettenende, aber Klang steht an erster Stelle und ich möchte die Philipse auf jeden Fall fullrange betreiben - Hörner stehen auf der anderen Seite des Raumes

Hatti
436 Beiträge

Betreff: edge...findet Beides nicht optimal. (234 )31.12.2018, 01:20:37
Moin,

aber Einzeln ist nicht ganz so schlimm, mit dem 200 Hz Buckel.

Noch etwas schöner sieht es aus wenn das Chassis noch weiter aus der Mitte, an den Rand vom Brett kommt.

Und richtig schön wird es, wenn die Wand noch schmaler wird, der Breiti höher, auch gerne fullrange weiter lĂ€uft und drunter z.B. 1 oder 2 Kenford HW 1206, der/die den Bafflestep zw. 35 und 150 Hz, unten auffĂŒll-t/en.

nur so als Idee

Gruß, Hartmut
karlgulli
65 Beiträge
Betreff: Re: edge...findet Beides nicht optimal. (217 )31.12.2018, 14:40:26
Hallo Hartmut,
vielen Dank fĂŒr Deine Anregungen bezĂŒglich der Dimensionierung der SchallwĂ€nde und der positionierung der Töner. Als technisch Talentfreier, der nur hören und gar nicht messen kann, nehme ich solche Hinweise sehr gern an. Die gezeigten SchallwĂ€nde gehen auf die Erfahrungen eines Internet-Users mit WĂ€nden von JE Labs zurĂŒck, die ich dann auch mal probiert habe und deren Klang mir auf Anhieb gefallen hat. Vorher hatte ich WĂ€nde mit den Abmessungen 120x80cm, die auch sehr gut liefen, mir aber die Sicht auf mein Plattenregal zu sehr verstellten. Die verbauten Töner sind Philips AD 1265/M8, die sich im direkten Vergleich mit meinen 5200 sehr gut schlugen und daher ihren Platz behaupteten -sie lassen sich fĂŒr mein Gehör und mit meiner favorisierten Musik prima fullrange betreiben. Zu Deinen Edge-Angaben hĂ€tte ich noch die Frage nach den konkreten Schallwand-Abmessungen, die Du vorschlĂ€gst: Wie breit und hoch genau, wo befindet sich die Mitte des 30ers von der Unterkante und Seitenkante der Wand? Da ich noch genug Material zum Üben habe, wĂŒrde ich das durchaus gern ausprobieren.
Beste GrĂŒĂŸe
Wolfgang
Kaspie
1438 Beiträge

Betreff: Re: edge...findet Beides nicht optimal. (265 )31.12.2018, 14:51:40
Hallo Wolfgang,
im AMB ist die JE Lab Schallwand gerade Thema
Ich finde diese Schallwand, trotz heftiger Kritik , einfach nur Klasse. Gerade fĂŒr den AD1265 ist er durch die niedrige Anordnung des Chassis und seinem etwas zickenhaften Hochton sehr gut geeignet.
Das Schöne an den Brettern ist aber ihre Einfachheit. Mit Edge etwas rumspielen tut nicht weh.
LG
Kay

karlgulli
65 Beiträge
Betreff: Re: edge...findet Beides nicht optimal. (212 )31.12.2018, 17:48:22
Hallo Kay,
mir haben die JE Labs klanglich sofort gefallen, da ist es mir relativ schnuppe, ob andere sie kritisieren. Jeder hört letztlich mit seinen Ohren und hat (hoffentlich) auch seinen eigenen Geschmack.
Edge kenne ich nur als Begriff, computermĂ€ĂŸig befinde ich mich mit meinen FĂ€higkeiten in etwa auf Steinzeitniveau, so daß ich mit so etwas weder spielen noch ernsthaft arbeiten kann. Wie in meinem letzten Posting schon erwĂ€hnt, nehme ich konkrete Handlungsanweisungen gern entgegen und bin stets bemĂŒht, diese auch möglichst korrekt in die Tat umzuzusetzen Ergo: Wenn Du da etwas fĂŒr mich hast, scheue Dich nicht, mir Deine Vorstellungen zu unterbreiten - bisher war ich ja mit allen Hilfestellungen deinerseits immer höchst zufrieden.
Beste GrĂŒĂŸe
Wolfgang

Breitbänder

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0412s
© 1998-2019, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten