Breitbänder

weniger ist mehr

Breitbänder Seite 1 von 1<< < > >>
AutorNachricht
High5
454 Beiträge
Betreff: weniger ist mehr (814 )19.03.2019, 14:43:35
Gilt in diesem Fall f├╝r den Frequenzumfang des 15 Z├Âllers, der vorgibt, ein Breitb├Ąnder zu sein. Von 110 bis 1500 Hz f├╝gt er sich fein in die drei Wege plus Subhorn ein. In einer einfachen U-OB ruht er auf dem Dreibein des Basses. Wenn es nicht angefangen h├Ątte, Styropork├╝geli zu schneien, h├Ątte ich das zweite Brett auch noch gezimmert. So starten meine Mono-H├Ârstudien. Ein Genuss.
Thomas







High5
454 Beiträge
Betreff: Riesendinger (719 )19.03.2019, 21:01:00
Einfach nur Riesendinger, diese K├╝bel. Wirken hier noch einmal gr├Âsser als auf der Schallwand. Es gef├Ąllt ihnen auch, nicht mehr selber Zisch-zisch und Bass-Hub machen zu m├╝ssen. Es sind reine Mittelton-Fl├Ąchenstrahler.

High5
454 Beiträge
Betreff: Besser geht nicht (718 )20.03.2019, 22:39:41
kein overkill, aber die Membranen des jeweiligen Frequenzbandes machen alles mit links. Und das h├Ârt man. Luftig, knackig, in Analytik schwelgend pfeffert das Dipolduo die Schallwellen durch den Saal.







High5
454 Beiträge
Betreff: Kleine Korrektur (688 )21.03.2019, 16:53:01
Ich habe den Audio Nirvana etwas zu radikal das Breitb├Ąder-Label abgesprochen. Aus reinem Gwunder habe ich die ESS AMT1 stillgelegt und lasse die 15 Z├Âller bis 16000Hz durchlaufen. 2 Kn├Âpfe an der Ashley Weiche gedreht und schon sind aus den 4 Wegen 3 geworden. Bis 6000 Hz einen konstanten Sinkflug, dann steil nach oben den Fgang ge de ├Ąs peht. Der unschuldige Laie w├╝rde wahrscheinlich einen tollen AMT Hochton wahrnehmen...
Klumbo
7 Beiträge
Betreff: Kleine Korrektur (518 )21.03.2019, 19:23:28
Hi High,
b├╝ndeln die 15er nicht f├╝rchterlich?
Oder sitzt du ganz nahe dran...

gruss klumbo

High5
454 Beiträge
Betreff: zwei mal nein (722 )21.03.2019, 19:50:09
[Beitrag geändert von High5 am 26. Mar. 2019, 18:19:46]

Ein resolutes, doppeltes Nein.. F├╝rchterlich ist nur meine Unordnung. Aber die hat akustische Notwendigkeit. Jeder Gegenstand hat an seinem spezifischen Ort eine schallstreuende, - absorbierende,, -reflektierende Wirkung. Der Dipol ist im Mittelton am wichtigsten und f├╝llt den Saal auf dem Federbass-Fundament der 6 grossen Chassis akurat. Ich stelle keine st├Ârende B├╝ndelung fest. Die Audio Nirvanas gefallen mir hier viel besser als in der unendlichen Schallwand. Robyn Schulkowskys Gong- und Beckenarbeit ist realer nicht nachzubilden...Ich darf es gar nicht laut sagen: es geht auch ohne ESS AMT1...
Thomas

High5
454 Beiträge
Betreff: P.S. (689 )21.03.2019, 19:55:33
In der Schallwand mussten sie riesige Bassauslenkungen vollbringen, w├Ąhrend sie jetzt (ab 180Hz) nur leicht vibrieren. Ich vermute, ein wichtiger Grund f├╝r den viel klareren Mittelhochton.

Breitbänder

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0219s
© 1998-2020, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten