Breitbänder

Lowther PM2a oder Keller AER

Breitbänder Seite 1 von 1<< < > >>
AutorNachricht
Frank
7 Beiträge
Betreff: Lowther PM2a oder Keller AER (2867 )01.01.1970, 01:00:13
Moin!

eine Frage an die BB-Spezialisten:

bin noch Besitzer von ein Paar Jerichos mit FE 208 S,
habe sie aber eigentlich schon verkauft da sie mir im
Mittel-Hochtonbereich teilweise zu scharf/unsauber klingen.

Nun denke ich ├╝ber ein Paar Lowthers nach; die PM6c gibts
gebraucht f├╝r 400 Mark, aber habe mir sagen lassen, dass
die auch nicht besser sind als die Fostex ( im M-HT-Bereich)

also m├╝ssten es schon die PM2 a sein, die kosten aber eine ganze Ecke mehr und sind gebraucht kaum zu bekommen;
sind die klanglich im M-HT-Bereich wirklich besser?

Hoffnung habe ich auf der HighEnd gesch├Âpft, als ich die
Keller-AER-Treiber geh├Ârt habe ( sollen 102,5 db/W/m machen!!!); die klangen wirklich so, wie ich es mir vorstelle, kosten aber 1800 M├Ąrker pro Treiber!
etwas ├╝ppig,oder?

also: macht es ein PM2a oder muss es ein AER sein?
w├Ąre auch dankbar f├╝r eine H├Ârprobe (um FFM);


ciao,

Frank
Sonicfurby
207 Beiträge
Betreff: Re: Lowther PM2a oder Keller AER (2289 )01.01.1970, 01:00:13
Selbst als ausgesprochener BB - Fan schrecke ich vor so teuren Chassis wie dem AER zur├╝ck. Dagegen wirken die Lowther wie ein Sonderangebot.
Meine Meinung , allerdings in Unkenntnis des AER (!!) ist die , das man f├╝r ein "Budget" von 3600 DM (nur f├╝r Chassis ) einen klassischen LS bauen kann der dem BB ├╝berlegen ist.
Zur verdeutlichung:
f├╝r 3600 DM kannst du dir sowohl alle Chassis der Referenzserie Revelator hinstellen ...

Nicht nur das, wenn es schon BB sein muss , geht es auch anders:
Diatone - BB + zus├Ątzlicher SHT ... und du hast noch 2000 Dm ├╝brig ...
Oder Lowther Pm6c + SHT / Subwoofer (Urps meinetwegen) und wiederum noch einiges ├╝brig.

An diesem Punkt h├Ârt bei mir die ZUneigung f├╝r BB┬┤s auf , der (realistischere??) Verstand schaltet sich ein und ssagt klick - n├Â├Â├Â├Â├ !!

Wohlgemerkt, den AER kenne ich nicht, die Lowthers und Fostexe jedoch schon !!

cu, furby
PeterG
433 Beiträge

Betreff: Re: Lowther PM2a oder Keller AER (2347 )01.01.1970, 01:00:14
Hi Frank,

ich hab die PM6c zZ. auf einer offenen Schallwand zu laufen, nur so als Test....
Kannst Du Dir gerne anh├Âren, wenn Berlin pa├čt!? Die Ba├čunterst├╝tzung l├Ąuft ├╝ber ein Horn.
Einfache BBs in nem Horn kannst Du auch probeh├Âren, bin davon ganz angetan!

MfG
Peter
Daniel
8 Beiträge
Betreff: Wenn Dich die Sch├Ąrfe st├Ârt: AER (2312 )01.01.1970, 01:00:14
Lowther tendieren etwas zur Sch├Ąrfe, haben aber auch sehr
viel Detail.
Ich bin hier au├čerordentlich zufrieden mit den DX4,
ben├Âtige aber einen Filter, um Tiefen und unteren Mittelton anzuheben.

Ciao,
Daniel
Peter Pan
146 Beiträge
Betreff: Re: Lowther PM2a oder Keller AER (2492 )01.01.1970, 01:00:18
Hallo,

Ich habe mal AER gegen Lowther DX3 gehoert beide in Fidelio aehnlichem Lowther Factory gehaeuse. Der Lowther klang schaerfer (der uebliche lowther buckel), aber klarer, hoeher aufloesend.... Der AER klang ausgewogen, aber weniger detailliert und offen.

Die meisten Lowther Treiber benoetigen meiner meinung nach front hoerner um die unteren mitten den oberen anzugleichen (oder aktive/passive entzerrung). Eine ausnahme ist der PM6A mit Silber Schwingspulen.

Die silber schwingspule erhoeht die bewegte masse und reduziert die resonantzfrequenz, dabei nimmt sie auch ein paar db im oberen mitten und hochton bereich mit. in ueblichen hoernern klingt der PM6A mit silberschwingspule recht ausgeglichen. Mit dem neuen "holey doorknob" Phasenequaliser und der neuen hochton kegel geometrie glaube ich das der PM6A auch mit Alu Spule ausgewogen klingen sollte, ich wuerde aber bei silber bleiben.

Ich persoenlich wuerde epfehlen die PM...C serie links liegen zu lassen, die haben Ferrit magneten, Alnico oder Neodymium klingen besser, aber die DX/EX serie hat kein equivalent zum PM6A, der DX2 auch mit silber schwingspule ist zu "heiss" in den oberen mitten.

Das ist meine meinung und erfahrung, bitte nicht als absoluten masstab nehmen.

Ciao der Peter Pan

Breitbänder

Breitbänder | Total Generation Time: 0.0248s
© 1998-2018, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten