Hörner

Hommage ans

Hörner Seite 1 von 2<< < > >>
AutorNachricht
Kreativer-Freak
334 Beiträge

Betreff: Hommage ans  (426 )24.06.2017, 17:17:30
Die beiden JBL Selenium D200 von @Kaspie (und Chris) suchten nach einem Zuhause.

Meine Open Baffle macht sich ganz gut "auf Bewährung" mit der neuen passiven Weiche, also musste ich mich wieder etwas Neuem zuwenden.

Rausgekommen ist dabei das hier, siehe Foto.

Macht Druck, klingt fast schon "erschreckend" gut.
Hätte ich niemals erwartet.
Jetzt muss auch noch ein Bassgehäuse her. Da mir das Holz ausgegangen ist werde ich es mit dem Fachwerkprinzip versuchen, also ein Rahmen in dem ich dann meine ganzen kleinen Holzreste einkleben kann........

Wird bestimmt interessant und lustig. 2 Flaschen Ponal kosten nur knapp 20,- € ist auf jeden Fall billiger als neues Holz.


Kreativer-Freak
334 Beiträge

Betreff: Re: Hommage ans Nagelhorn (370 )24.06.2017, 17:19:12
...und hier von vorn - Blick in die Ă–ffnung:


Kaspie
892 Beiträge

Betreff: Re: Hommage ans Nagelhorn (703 )24.06.2017, 19:56:08
Olaf,
ich besorge Dir die zwei Adapter fĂĽr die D200. Das sind die, die Du auch bei den KU516 benutzt hast.
Im übrigen finde ich diese Art, den Treiber ans Horn anzukoppeln, richtig gut. Jetzt liegt es daran, einen adäquaten Bass für ein H-Dipol zu finden. Hast Du aber schon

Die Hochtoneinheit machen wir gemeinsam, wenn Du willst.

LG
Kay
Kreativer-Freak
334 Beiträge

Betreff: Re: Hommage ans Nagelhorn (353 )24.06.2017, 23:46:10
Kaspie 1 3/8" Flansche wären genial ! Open Air in Hamburg hat die nicht, da habe ich schon nachgefragt.....

Nach H-Dipol ist mir irgendwie so gar nicht....
Ich habe noch den 10" und den 8" von Monacor mit den weissen Membranen rumliegen
siehe Foto vom Schallwandexperiment.
Die wĂĽrde ich (auch wegen der Optik ) ganz gern verbauen, vielleicht in einerr Reso-Box mit Rahmen ???
Ich würde die LS gern (wenigstens temporär) für mein Arbeitszimmer nutzen und zur "Schatzkiste" passt von der Farboptik am besten Mahagony.
Monsterbass brauch ich da auch nicht.

Über den Hochton habe ich mir noch keine allzu großen Gedanken gemacht, bin im Augenblick bei einer abgesägten Fahrradhupe......
https://www.google.de/search?q=fahrradhupe&client=firefox-b&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwiUpvGDutfUAhWCWxQKHWgmAawQ_AUICygC&biw=1920&bih=916#imgrc=kh-G1v52E7D4DM:

Foto Schallwand:


Kreativer-Freak
334 Beiträge

Betreff: Re: Hommage ans Nagelhorn (320 )28.06.2017, 16:18:06
So wieder in Bochum.

Diese Art Hörner hat mich angefixt. Ich überlege gerade eine Kombination vom 614 Cabinet (mit den Kernschrott Bässen H-100W von Reckhorn ) und einem dieser Hörner aber in die Breite gezogen, weil ich bis zur Decke nur max. 26 cm habe. In der Breite könnte ich aber bis 64 cm gehen.....

Also Hornmund 220 x 600 mm. Für 400 Hz sollte das doch passen, oder hättest Du da große Einwände (abgesehen vom Bass) @Kaspie ?

P.S. Ich mag die H-100 W immer noch, die haben einen FS von 25 Hz, eine sehr leichte Membran die aber mit 8 Glasfaserfilmstreifen verstärkt wird. Ich mochte die im Onken/Battlenoise Gehäuse, mag sie im Ripol in meinem Arbeitszimmer und habe bis jetzt bereits 6 Stück davon verbaut. Zwei in einem geschlossenen Subwoofer wo eine angesteurt wird die andere nur als Druckausgleich dient. Das Ding ging saber bis 22 Hz. Außerdem gibt es sie gerade für 49,- € im Sonderangebot bei Herrn Reck.

Liebe GrĂĽsse
K.F. / Olaf
Kaspie
892 Beiträge

Betreff: Re: Hommage ans Nagelhorn (657 )29.06.2017, 20:20:50
Hi Olaf,
die 400Hz sollten erreichbar sein
Ich wĂĽrde noch mit Pappkegeln experimentieren. Dreieckiges stĂĽck Pappe in Form bringen und als "Leitblech" ins Horn einfĂĽgen. So minderst du, jedenfalls theoretisch , Reflexionen.

Die Adapter liegen bereit. Bin aber dieses WE in Volmarstein auf Seminar und nächstes We auf Hobbytagung .

LG
Kay
Kreativer-Freak
334 Beiträge

Betreff: Re: Hommage ans Nagelhorn (305 )30.06.2017, 09:18:15
Moin @Kaspie,

die Hauptsache ist das Du die Flansche hast und ich damit Zugriff drauf habe !!!!!

Ich bin ca. die nächsten 3 Wochen in Bochum, keinen Stress bitte....

-------------------------------------------

Wenn 400 Hz machbar sind, ist das auch schon mal gut zu wissen.
Ich kann ja auch auf 500 Hz gehen, da bin ich flexibel.

Die H-100W laufen "sauber bis 800 - 1000 Hz" und da muss ich auch erst Nachschub beschaffen, weil meinen Ripol im Arbeitszimmer werde ich definitiv nicht kannibalisieren. Der ist mir dafĂĽr zu gut gelungen und harmoniert prima mit den kleinen Klipsch RP160, und den groĂźen Subwoofer habe ich damals verkauft......

Das mit dem Dreieck aus Pappe ist eine super Idee !!!
Werde ich 100% einmal ausprobieren.
Wobei man Pappe ja auch sehr schön mit Tapetenkleister und Lack stabilisieren kann.
Dann gibt es sofort wieder Fotos.

Bis demnächst.
Liebe GrĂĽsse
K.F. / Olaf
Kaspie
892 Beiträge

Betreff: Re: Hommage ans Nagelhorn (648 )01.07.2017, 20:35:29
Keine Bange, Olaf,

die Flansche sind Deine. Und die schnappt auch kein Anderer weg.Versprochen

LG
Kay
Kreativer-Freak
334 Beiträge

Betreff: Re: Hommage ans Nagelhorn (314 )01.07.2017, 23:50:39
Danke @Kaspie !

Deine Papprollen gehen mir gar nicht mehr aus dem Kopf,
obwohl ich 6 (2 x 3) verschiedene Fahrradhupen gefunden und gekauft habe.....

Liebe GrĂĽsse
K.F. / Olaf
Kreativer-Freak
334 Beiträge

Betreff: Neue "Hommage ans Nagelhorn" und zwar so..... (231 )22.07.2017, 12:51:52
....das es genau auf das 614 Cabinet passt.

Gestern Abend habe ich die Planung abgeschlossen und das verfĂĽgbare Material gesichtet, sollte genug da sein und auch passen. Diesmal beginne ich mit einem Rahmen fĂĽr den Hornmund und baue dann erst das eigentliche Horn.
Ich verspreche mir etwas mehr Stabilität davon.

Material: Verleimtes Kiefernholz, Kiefernleisten und 5 mm extrem gut abgelagertes
Sperrholz. Weil ich es schon mal verwendet habe weiĂź ich das es auch unter Spannung nicht so schnell bricht.

Demnächst Fotos.

Liebe Grüsse und Allen einen schönen Sonntag !
K.F. / Olaf

Hörner

Hörner | Total Generation Time: 0.0404s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten