Selbstbau

Ideen,auch aus dem Internet geklaut

Selbstbau Seite 1 von 4<< < > >>
AutorNachricht
Kaspie
654 Beiträge

Betreff: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (486 )06.06.2017, 20:16:55
Ich interessiere mich, Lautsprecher zu bauen, die au├čerhalb des Mainstreams stehen. Besonders Baumaterialien sind da von verst├Ąrkter Interesse.
Es gibt da z.B. den kleinen HT von Altec Lansing, T3000, den ich sehr charmant finde ( Bitte selber im Netz suchen)
Selber bauen, unm├Âglich. Aber: Ein H├Ârnchen f├╝r eine olle hart augeh├Ąngte Kalotte selber zu bauen, un diese f├╝r einen Koaxiallautsprecher zu vergewaltigen, finde ich gut.
Problem sind die Werkzeuge und das Material.
Material? Holz, Metall, Kunststoff. Letzteres ist interessant, da sie abformbar und modellierbar ist.
Und umweltvertr├Ąglich
Ich habe diese Seite gefunden:
http://de.wikihow.com/Porzellan-ohne-zu-brennen-herstellen.
So verr├╝ckt wie genial.
Mit diesem Kunststoff und der Isophon KK10 werde ich experimenieren und dartaus ein einfaches Expo-HT H├Ârnchen verbrechen.

LG
Kay
Kreativer-Freak
376 Beiträge

Betreff: Re: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (369 )07.06.2017, 09:15:23
Sorry @Kaspie,

aber wir kennen das noch aus der Kindergartenzeit meines Sohnes.
Das f├╝hlt sich immer irgendwie br├Âselig wie "Marzipan" an.....

Dann greife lieber gleich auf FIMO-Knete zur├╝ck !
Die Oberfl├Ąchen werden nach dem Backen mit 110┬░ C wirklich glatt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Fimo

Du k├Ânntest so ein kleines Horn aber auch aus Blech dengeln (Weissblechdosen)
und dann verl├Âten....

Liebe Gr├╝sse vom z.Z. etwas gefrustetem
K.F. / Olaf
Kaspie
654 Beiträge

Betreff: Re: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (375 )07.06.2017, 14:20:10
Ja Olaf,
hier scheint sich aber das " Br├Âselige" etwas zu relativieren.
Aber Du hast schon recht: Kindergartenzeit sollte auch als ideenfinder dienen. Solch ein kleines Hochtonhorn aus dem "Kndergartenmatsch " l├Ąsst sich u.U. in der Konsistenz anpassen und auch gut nachbehandeln. Fimo w├Ąre eine Alternative, die aber f├╝r Experimente eher Sinn machen, wenn Erfahrungen vorhanden sind. Wenn denn n├Âtig?
Ich werde es probieren, da ich es f├╝r meine bekloppte Idee erst einmal f├╝r ausreichend halte.

Und, das , was wir hier machen ist doch eher was f├╝r ├Ąltere "M├Âchtegernkindergartenopis". Oder?

LG
Kay
Kreativer-Freak
376 Beiträge

Betreff: Re: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (352 )07.06.2017, 15:09:22
@kaspie,

ich wollte Dich nicht davon abbringen, ich wollte Dich nur vorwarnen wenn es nicht so sch├Ân wird wie erwartet......

Ich muss mal nachsehen, ich glaube ich habe noch irgendwo, wenn es den Umzug ├╝berlebt hat (?) FIMO rumliegen - wenn ich es finde k├Ânnte ich es Dir entweder demn├Ąchst mal mitbringen, oder es Dir zuschicken.....

Ich gehe mal auf die Suche.

Liebe Gr├╝sse
K.F. / Olaf

P.S. Ich baue gerade eine neue Krawall-Box f├╝r den KGV. Die erste die ich gebaut und schon gespendet habe ist mit 38 kg einfach zu schwer. Anfang Juli zum Sommerfest habe ich (leider) auf dr├Ąngen des Vorstandes zugesagt den DJ zu spielen. Ein bisschen brauchbares Material sollte man dazu schon haben......
Kaspie
654 Beiträge

Betreff: Re: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (363 )07.06.2017, 19:09:14
Hi Olaf,
keine Bange, Du kannst mich schlecht davon abbringen. Ich werde die n├Ąchste Zeit mit diversen Klebstoffen, wie z.B. Kaseinleim experimentieren. Dadurch bin ich auch an den ersten Kunststoff geraten, der noch weit vor Bakelt entsanden ist. Ich denke mal, dass man damit gut etwas im Kleinhornbereich (Hochton) bauen kann
Davon abgesehen habe ich auch noch etwas vor, dass aus Kork, Stoff, Linoleum und/ oder einer art dicke Pappe( lederartige Pappe ) besteht. Aus solcher Pappe wurden mal Taschen hergestellt, waren ca 2 -5 mm stark und recht Preiswert. Ich weis nicht, wo ich suchen soll
F├╝r n├╝tzliche Hinweise bin ich sehr empf├Ąnglich.

LG
Kay



Kreativer-freak
376 Beiträge

Betreff: Re: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (343 )07.06.2017, 21:07:19
@Kaspie, sorry aber damit kann ich nicht dienen........

Wenn Leder, dann richtiges. Ich habe vor 3 Wochen einen sch├Ânen alten schwarzen Damenledermantel f├╝r schlappe 15,- ÔéČ geschossen im Sozialkaufhaus in Castrop am Brennertor.
Meine Frau hat mir das Teil dann perfekt aufgetrennt und das Innenfutter entfernt.

├ťbrigens altes Linoleum ist stark br├╝chig.

Was ist mit Wellpappe und viele geduldig aufgetragene Schichten Klarlack ?
Das wird so hart wie Sperrholz........
Wenn man die Wellpappe vorher w├Ąssert kann man sie ganz gut in Form bringen, dann den Klarlack auftragen.....

Liebe Gr├╝sse
K.F. / Olaf
Kaspie
654 Beiträge

Betreff: Re: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (364 )08.06.2017, 09:14:16
Hallo Olaf,
Linoleum , dass vor 70 Jahren verlegt wurde, darf ruhig spr├Âde und hart werden. Ich denke aber mal, dass moderne Fertigung den Zyklus etwas nach hinten verlagert. 40 -50 Jahre sollte dass dan schon halten
Leder w├Ąre f├╝r meine Zwecke ein ideales Material. F├╝r den Preis, den ich f├╝r mein Leder aufrufen muss, wir im dreistelligen Berteich liegen. Die Kosten f├╝r den Schuster auch- Wenn meine Idee den umsetzbar ist?

Wellpappe mit Klarlack ist eine gute Idee, die von einem Freund auch schon umgesetzt worden ist. F├╝r meine Zwecke f├Ąllt das leider weg, da nicht praktikabel.

Baumwolle oder Sackleinen mit Fu├čbodenlack geht gut. Ist Steif, aber nicht Bretthart. Was f├╝r mich gut w├Ąre.
Baumwolle mit Weisleim ( Ponal) h├Ąrtet zu sehr aus . W├Ąre aber eine preiswerte Alternative.

Momentan ├╝berlege ich , Baumwolle mit Kaseinleim zu beschichten und evtl. mit Korkplatten zu laminieren. Dar├╝ber bin ich auf diese Einkaufstaschen aus Pappe gesto├čen, die ich irgendwo mal gesehen habe. keine Ahnung wann und wo

Kaseinleim und Fimo bzw. die "Kindergartenmotsche" lief mir bei der Recherche ├╝ber dem Weg.

Ich suche momentan Alternativen zu den ├╝blichen Baustoffen wie Holz, Metall, Beton und Plaste. Die Idee dazu kam aus einem kleinen Buch von Herrn Dr.O.Nothdurft, ca. 1940?

Was will ich bauen?
Ein gro├čes Mitteltonhorn ( 300Hz ) f├╝r kleine R├Ąume. Die Idee dazu ist auch ├Ąlter und ich muss mich da nach dem richtigen Material umschauen, mit dem ich so etwas bewerkstelligen kann.

LG
Kay
Kreativer-Freak
376 Beiträge

Betreff: Re: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (342 )09.06.2017, 00:48:07
Hmm....

Beim Bau von "Schilden" verwendet man auch Tapizierkleber, Leinen und d├╝nnstes Sperrholz. Aber das ist wohl eher nichts f├╝r Dich......?

Ein 300Hz Horn ist, wenn ich richtig rekapituliere und mich an Deine Aussagen erinnere "ein Monster"!

Zur Erinnerung, mein "Battlenoise Nagelhorn" mit einem 76 x 76 cm Hornmund und ├╝ber 2 Metern Hornverlauf lief nur bis 400 Hz und war aus 18 (Seiten) bzw. 15 mm Multiplex......

Mir ist jetzt wirklich nicht klar was hinter Deiner Idee steckt aus "alternativen Werkstoffen" so ein Horn zu erschaffen. Berechnet hast Du es bestimmt, wie ich Dich kenne.
Bronze w├Ąre geil !

Frage:
Kannst Du schweissen ?
Eine gute Flex, Stahlplatten, ein heisses Feuer, ein Schmiedehammer und danach
ein E-Schweissger├Ąt w├Ąren vielleicht eine Option........
....oder ein Dengelhammer f├╝r d├╝nnere Stahlbleche ?
Mein HT-Steelhorn ist immer noch im Rennen.
Bei "Big Band" Musik ungeschlagen........

Matsche Pansche ist so unsexy und "meiner Meinung" nach zu instabil, aber das z├Ąhlt nicht, also egal.

Liebe Gr├╝sse, good luck, bei Deinen Versuchen !
K.F. / Olaf
Kaspie
654 Beiträge

Betreff: Re: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (370 )09.06.2017, 10:50:13
Hi Olaf,
Beim Bau von "Schilden" verwendet man auch Tapizierkleber, Leinen und d├╝nnstes Sperrholz. Aber das ist wohl eher nichts f├╝r Dich......?

Doch, ist es. Danke, hier kann ich mich weiter informieren.
Ein 300Hz Horn ist, wenn ich richtig rekapituliere und mich an Deine Aussagen erinnere "ein Monster"!

Ja, das ist es. Heisst aber nicht unbedingt, dass das Horn als einzelnes Bauteil gro├č gefertigt sein mu├č. Wir haben ja in den meissten Zimmer W├Ąnde und Ecken . Gerade die Ecke zwischen den W├Ąnden und der Decke bietet sich f├Ârmlich f├╝r solche ein L├Âsung an.

Solch ein Horn aus Blech bauen, w├Ąre nat├╝rlich die K├Ânigsklasse. Allerdings kenne ich mich ein wenig mit Metallbearbeitung aus. Laserschneideanlage w├Ąre nicht das Thema.
Blechbiegen und umb├Ârdeln der Schwei├čkante m├╝sste man sich drum k├╝mmern.
Das w├Ąre f├╝r mich aber erst in ein paar Jahren ein Thema, mit dem ich mich besch├Ąftigen k├Ânnte.

Matschepansche w├Ąre trotz aller Wiedrigkeiten ein Ideengeber. Manchmal ( mir geht es jedenfalls so ) muss man auch mal in Dreck packen um gute Ideen zu bekommen. Ideen entwickeln sich so weiter.

Dein Hornhals f├╝r das Nagelhorn; dfa habe ich auch erst gedacht "was f├╝r ein Bl├Âdsinn". Letztendlich ist das aber eine sehr gute Idee gewesen.
Es bedarf manchmal einer kleinen Initialz├╝ndung, um seine Projekte weiter zu f├╝hren.

LG
Kay
Kreativer-Freak
376 Beiträge

Betreff: Re: Ideen,auch aus dem Internet geklaut (346 )14.06.2017, 17:25:23
Was ist mit Weissblechdosen ?

Hat man h├Ąufiger da, (W├╝rstchen, Erbsen&M├Âhren, Mais usw.) die kann man sehr gut mit einer Blechschere zuschneiden, dabei (aua) niemals ohne Handschuhe arbeiten !

Dann klopft man die "Wellen" raus und kann die dann mit einer L├Âtlampe und Grobzinn gut verl├Âten. Ziemlich stabil das Ganze.

Ich habe einige Hobo- und Raketen├Âfen gebaut (ohne l├Âten) und fand das Material
Weissblech ganz gut und brauchbar......
Ich musste wg. der hohen Temperaturen die Verbindungen mit Edelstahlschrauben herstellen, bzw. E-Schweissen.

Mit Matschepampe kann man damit gebaute H├Ârner dann immer noch "ruhigstellen" wenn man es w├╝nscht, aber man hat erstmal eine stabile Form.

Liebe Gr├╝sse
K.F. / Olaf

P.S. Kupferbleche eignen sich auch perfekt zum L├Âten, sind leider schweine teuer.

Selbstbau

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0486s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten