Selbstbau

Wie wird dieser Resonator befestigt ?

Selbstbau Seite 1 von 2<< < > >>
AutorNachricht
Kreativer-Freak
374 Beiträge

Betreff: Wie wird dieser Resonator befestigt ? (182 )28.09.2017, 19:57:22
Weiß es jemand ?
Hat jemand eine Idee ?

Ich konnte bis jetzt nur recherchieren das der Resonator zwischen 6 und 10 mm
hinter der R√ľckwand sitzt......

Die Wandstärke des Resonators, das Material und die Befestigung scheint ein "Geheimnis"
zu sein.

Liebe Gr√ľsse
K.F. / Olaf


Kaspie
643 Beiträge

Betreff: Re: Wie wird dieser Resonator befestigt ? (118 )29.09.2017, 18:58:45
Hallo Olaf,

dass ist nichts besonderes. Hier wird die bassreflex√∂ffnung nach hinten gelegt und √ľber ein Wandbrett nach oben und unten geleitet. Der rechte Winkel der Boxen ( Oberteil, Unterteil mit der Wand) ergeben dann den Hornresonator.
Das passiert aber bei jedem Lautsprecher, den du an die Wand hängst. Oder einen Lautsprecher nahe an die Wand stellst.
Such mal nach EV Baronet oder Aristocrat. Ist das gleiche Prinzip

LG
Kay
Kreativer-Freak
374 Beiträge

Betreff: Re: Wie wird dieser Resonator befestigt ? (130 )29.09.2017, 20:12:10
Nee, @Kaspie, ist nicht wirklich das was ich meinte..........

Es gibt da einen Resonator nach Hans Deutsch, dabei aber nicht
seine letzten Entwicklungen mit Hornresonator wie die der HD 311....
https://www.google.de/search?q=HD+311&client=firefox-b&dcr=0&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=0ahUKEwjn14LK_crWAhXK6xQKHVKVA-AQ_AUICigB&biw=1908&bih=887#imgrc=A6WmZ8AqqObMDM:

Es gab da noch Vorgänger Versionen einer anderen deutschen LS-Firma, die seine Ideen und Patente nutzten.

Ist aber auch egal - werde ich Ende Oktober ein wenig experimentieren....

K.F. / Olaf
jhohm
220 Beiträge

Betreff: Re: Wie wird dieser Resonator befestigt ? (100 )30.09.2017, 07:46:40
Moin,

was da großspurig als "Hornresonator" bezeichnet wird, ist einfach ein BR-Port, wie Kay es schon schrieb...
Das Teil wird auch als TL-Resonator bezeichnet...
Es wird minimal Schalldruckgewinn geben wg der Wand, das ist auch Alles!

Und zur Befestigung; die ist doch simpel; mit 2 Leisten rechts und links nat√ľrlich. - oder meinetwegen auch seitlich, es kommt nur auf die √Ėffnungsfl√§che an...

Gruß Jörn
Kreativer-Freak
374 Beiträge

Betreff: Re: Wie wird dieser Resonator befestigt ? (127 )30.09.2017, 09:17:02
Danke f√ľr Deine Antwort !

Aber nein, ganz so einfach ist es eben nicht @jhohm !

Gut, es gibt einen BR-Port, das ist korrekt.
Als "Hornresonator" w√ľrde ich es auch nicht bezeichnen, der von der HD 306
sieht ganz anders aus. (Siehe Foto.)

Aber mit ein paar Leisten entweder oben und unten oder Links und rechts ist es
in diesem Fall eben auch nicht getan.

Meine √úberlegungen gehen in die Richtung von 6 -10 mm Scheiben,
um die Schallabstrahlung nicht zu behindern.......
Aber damit habe ich auch noch keinen Ansatzpunkt zur Stärke der extra aufgesetzten
R√ľckwand, 10 mm, 12 mm, 15 mm, 18 mm ?

Aus welchem Material die Scheiben ?
Metall, Holz, Filz, Gummi, oder doch Einschlagmuttern und Stellschrauben um
variabel zu sein ?

Ich habe vor l√§ngerer Zeit Boxen mit einer so konstruierten R√ľckwand geh√∂rt.
Die hatten eine unglaubliche Dynamik und Spielfreude.
Leider konnte ich seinerzeit nichts weiteres zur Konstruktion und zum Hersteller in Erfahrung bringen......deswegen √ľberhaupt meine Frage hier.

K.F. / Olaf




Kaspie
643 Beiträge

Betreff: Re: Wie wird dieser Resonator befestigt ? (128 )30.09.2017, 11:34:45
Hallo Olaf,
Als "Hornresonator" w√ľrde ich es auch nicht bezeichnen, der von der HD 306
sieht ganz anders aus. (Siehe Foto.)

auch wenn manches etwas anders aussieht, ist das Prinzip dennoch gleich.
Wand, Decke und Boden wirken als Spiegelfläche und wirken als Resonator (Hornresonator).

Wenn Du eine Schallwand in die Ecke setzt, wirken die beiden Seitenwände als Hornkontur und verstärken den Bassbereich

Dabei ist es prinzipiell egal, ob die SW geschlossen oder offen ist.


LG
Kay

Nachtrag:
Das mit den Scheiben in unterschiedlichen st√§rken ( ich w√ľrde mit auch mit Holzleisten spielen), ist f√ľr solch ein Projekt sinnvoll. Achte aber auch auf das Chassis und die Geh√§useabstimmung. Dieses m√ľsste schon f√ľr eine wandnahe Aufstellungausgelegt sein.
Es nutzt also nichts, wen Du einen im R√ľck und Seitenwandferner Box ausgelegter Abstimmung in die Ecke stellst.
jhohm
220 Beiträge

Betreff: Re: Wie wird dieser Resonator befestigt ? (119 )30.09.2017, 16:15:30
Moin Olaf,

guck Dir Dein Bild in Post 1 nochmal an...
Es ist einfach eine Box mit BR-Port oben und unten ( evtl auch rechts und links, dann w√§re es wie ein Downfire-Subwoofer zu sehen, der an der Wand h√§ngt), ohne jede weitere Schallf√ľhrung.

Das hat NICHTS mit den Hornresonatoren von Hans Deutsch zu tun!

Gruß Jörn
Schotte
15 Beiträge
Betreff: Re: Wie wird dieser Resonator befestigt ? (122 )30.09.2017, 17:53:05
Stichwort f√ľr dich zum SELBER hinter her suchen >> Bassreflex - Hornkehle - Port ...
Kreativer-Freak
374 Beiträge

Betreff: Hmm.... (138 )02.10.2017, 00:07:03
...sorry @jhohm, da liegst Du falsch.

Es gab eine Weiterentwicklung der ersten Resonatoren von Hans Deutsch die zu
seinem Hornresonator f√ľhrten.
Soweit alles korrekt !

Nach dem habe ich im Ausgang dieses Threads aber gar nicht gefragt.

Nun ist aber genau das Bild was ich als erstes gepostet habe eine "fr√ľhe" Idee von
Hans Deutsch, die auch von einem LS-Bauer (welcher ist mir eben noch nicht bekannt) umgesetzt und auch noch gebaut wird.

BR und "Bladde vor Alder" damit macht man es sich mit dem von mir angefragten Resnonator ein bisschen zu einfach.
....und, es ist definitiv eine Idee von Hans Deutsch.

Ich bin etwas enttäuscht, grabt bitte etwas tiefer.
Ich mache es ja auch.
Kreativer-Freak
374 Beiträge

Betreff: Tolle Antwort...... (138 )02.10.2017, 00:24:07
....und fundiert, hat mit meiner Eingangsfrage aber nicht das Geringste zu tun.

Mir ging es um die Aufhängung des Resonators, das Material, die Materialstärke und ob "vielleicht"(?) jemand diese LS kennt ?

Ob das Prinzip auf einem schnöden BR beruht ist mir erstmal völlig egal !
....das es ein BR ist werde ich auch gar nicht abstreiten !

Da das Teil aber auf einer Idee, einem Patent (?) von Hans Deutsch beruht
ist es wohl nicht ganz sooo trivial wie es hier versucht wird zu erklären.......

P.S.
@Schotte, Du kannst davon ausgehen das ich die Suchfunktion (50% tote Links ) kenne.

K.F. / Olaf




Selbstbau

Selbstbau | Total Generation Time: 0.0411s
© 1998-2017, Rainer Halstenbach, Alle Rechte vorbehalten